#EinMomentDerBleibt

Wenn Flüchtlinge erzählen.

Es ist viel in den vergangenen Monaten über Flüchtlinge berichtet worden. Wir sahen sie auf ihrer Flucht, hinter Stacheldrahtzäunen stehend, an Bahnhöfen wartend, in Zelten frierend. Männer, Frauen und Kinder. Wir sprechen häufig allgemein von "Flüchtlingen", sehen unsere Herausforderungen für Europa, wissen aber meist nicht viel über diese Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, um bei uns Sicherheit zu finden. Wie haben sie bisher gelebt? Welches war der auslösende Augenblick für die Flucht? Wie haben sie die Flucht erlebt oder besser gesagt überlebt? Welche Wünsche haben sie für ihre Zukunft?

.

Trailer #EinMomentDerBleibt

Sie haben einen langen Weg hinter sich und mussten alles zurücklassen. Wenn Flüchtlinge ihre Geschichte erzählen, haben wir die Chance zu verstehen.

4,67 bei 148 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die beiden Autoren Daniela Raskito und Sven Hille haben mehrere Flüchtlingsunterkünfte besucht und beeindruckende Menschen kennengelernt, die sie zu einem Gespräch ins Studio eingeladen haben.

In #EinMomentderbleibt schildern sie zum ersten Mal überhaupt ihre bewegende Geschichte und die meist sehr traumatische Zeit der Flucht. Sie teilen uns ihre Momente des Schmerzes, der Zerrissenheit und des Verlustes mit und haben meist einen sehr eindringlichen Appell an die Weltgemeinschaft.

Flüchtlinge erzählen

mit Video

Aeda und Bassam: Wir haben alles verloren

30.11.2015 23:15 Uhr

Aeda und Bassam erzählen über ihre Flucht aus Syrien. Sie haben in Damaskus gelebt und alles verloren. Was bedeutet das für einen Menschen? mehr

mit Video

Petar: Mit Shakespeare in die Zukunft

02.12.2015 00:00 Uhr

Petar ist 34 Jahre alt und kommt aus Mazedonien. Erst nach langem Zögern öffnet er sein Herz und mit seiner Geschichte das Herz seiner Zuhörer. mehr

mit Video

Naji: Eine Geschichte vom Verzeihen

02.12.2015 23:50 Uhr

Der 21-jährige Naji aus Homs in Syrien musste Familie und Heimat verlassen. Er nimmt uns mit und erzählt von seiner Flucht und sagt: "Wir müssen lernen zu verzeihen." mehr

mit Video

Benafsha: Ich muss stark sein

04.12.2015 00:20 Uhr

Benafsha aus Afghanistan hat mit 17 Jahren Schweres erlebt. Über ihre Flucht zu erzählen, kostet sie viel Kraft. Aber: Sie ist ein afghanisches Mädchen, sie muss stark sein. mehr

mit Video

Abdel-hanan: Es hilft, zu erzählen

09.12.2015 00:00 Uhr

Der 35-jährige Abdel-hanan musste seine syrische Heimat verlassen, um seine Familie zu retten. Frau und Kinder konnte er mitnehmen, seine Mutter nicht. Ein Abschied für immer. mehr

mit Video

Mahjur: Überlebt, aber ohne Familie

09.12.2015 23:50 Uhr

In Afghanistan wurde Mahjur, 21, mit dem Tod gedroht. Er musste fliehen und hat überlebt, doch sein Zuhause und seine Familie hat er verloren. mehr

mit Video

Rafek: Wie konnte ich so mutig sein?

10.12.2015 00:05 Uhr

Menschen aus Kriegsgebieten müssen alles zurückzulassen, was ihr Leben ausgemacht hat. „Ich habe ein so schönes Leben geführt. Das merkt man erst dann, wenn man es verliert.“ mehr

mit Video

Alidu: Noch nie glücklich gewesen

11.12.2015 00:00 Uhr

Alidu Subierga, 23, aus Liberia, hat schon als Kind seine gesamte Familie durch den Krieg verloren. Ihm gelang mit anderen Straßenkindern die Flucht, doch glücklich war er noch nie. mehr

mit Video

Laureta: Bitte hört auf, euch zu bekriegen

12.12.2015 01:10 Uhr

Die 32-jährige Laureta flieht mit ihrer Familie aus Albanien. Hier ist das Leben nicht sicher, ein Menschenleben nichts wert. Für ihre Töchter soll das Leben aber sicher sein. mehr

mit Video

Alfiya: Das Meer, Schauplatz des Grauens

12.12.2015 01:25 Uhr

Alfiya ist ist Mitte zwanzig, alleine und schwanger auf der Flucht gewesen. "Ich wünsche niemandem das zu erleben, was ich durchmachen musste." mehr