Typisch! Claas träumt vom eigenen Hof

Donnerstag, 04. Mai 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 09. Mai 2017, 11:30 bis 12:00 Uhr

Ein Mann steht in einem Gewächshaus und pflückt Tomaten.

4,4 bei 45 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der Senegalese Claas hat ein ganz klares Ziel vor Augen: Wenn er hier mit seiner Ausbildung zum Landwirt fertig ist, will er auf jeden Fall zurück in die Heimat und biologisch-dynamische Landwirtschaft betreiben. Er will seinen eigenen Grund und Boden haben und die mit gesunder Nahrung versorgen, die es am nötigsten brauchen.

Arbeiten auf dem Hof

Bild vergrößern
Claas ist Azubi auf Gut Rothenhausen.

Claas lernt in seinem zweiten Lehrjahr im Bereich Milchwirtschaft auf dem Gut Rothenhausen bei Lübeck. Er hat sich bewusst für eine freie Ausbildung der Bäuerlichen Gesellschaft, in der sich Demeter-Betriebe zusammengeschlossen haben, entschieden. Der respektvolle Umgang mit der Natur und auch der "spirituelle" Ansatz gefällt ihm - da sieht er Parallelen zur Kultur der Afrikaner.

Eine konventionelle Ausbildung hat er schon im Senegal absolviert. Inzwischen spricht der stets gut gelaunte 25-Jährige sehr gut Deutsch. Und an das Klima und frühe Aufstehen hat er sich auch gewöhnt. Sein Tag beginnt kurz nach 5 Uhr mit dem Melken der 33 Rotbunten, danach geht es mit den Kühen wieder auf die Weide. Er versorgt die kleinen Kälbchen und den Bullen Pate, dem tatsächlich noch die brünstigen Kühe zugeführt werden. Ausbilderin Anna freut sich, dass Claas Erfahrungen aus dem Senegal mitbringt: "Der packt an und lässt das Halfter so leicht nicht los." Auch Martin, ein weiterer Ausbilder ist zufrieden mit ihm: "Bei seinem ersten Schwaden hat er sich ziemlich gut angestellt und beim Treiben der Jungkühe zur neuen Weide sowieso."

Leben in der Gemeinschaft

Bild vergrößern
Später will Claas einen eigenen Hof im Senegal.

Viele Besucher denken, dass die Hofgemeinschaft einen Flüchtling aufgenommen hat - doch da haben sie sich geirrt. Claas ist ein ganz normaler Azubi wie die anderen drei, die auf Gut Rothenhausen leben und arbeiten. Fünf Familien und Altenteiler wirtschaften hier gemeinsam in einen Topf. In dieser Gruppe fühlt sich der junge Mann aus dem Senegal wohl. Er mag es, wenn mittags regelmäßig alle, so an die 30 Bewohner, zusammen essen, die Kinder zwischendurch toben - ein Hauch von dörflichen afrikanischen Verhältnissen. Heimweh kennt er nicht, sagt er, aber auf einen Besuch zuhause, auf ein Wiedersehen mit seinen Eltern im Senegal freut er sich sehr. Nach fast zwei Jahren in der Fremde sieht er sie endlich wieder.

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Claudia Deja
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen