Stand: 25.07.2015 23:00 Uhr

Sommertour in Preetz: Danke, liebes Wetter!

von Juliane Thomas

Es ist ein ungleicher Kampf, der sich am Sonnabend in Preetz ankündigt: "Sommertour" vs. "Zeljko". Ein für diese Jahreszeit ungewöhnliches Sturmtief zieht über Schleswig-Holstein - und bis kurz vorm Startschuss ist nicht klar, ob die Sommertour wie geplant stattfinden kann. Dunkle Wolken hängen am Nachmittag über dem Cathrinplatz in Preetz. Während des Soundchecks regnet es stark. Angespannte Gesichter stehen unter den Dächern der aufgebauten Buden und schauen bedrückt gen Himmel.

Carolin von Glasperlenspiel steht auf der Sommertour-Bühne und singt.

Das Mini-Konzert von Glasperlenspiel

NDR 1 Welle Nord -

Glasperlenspiel haben bei der Sommertour in Preetz das Publikum begeistert. Spätestens bei dem Song "Echt" war das Mitsingen garantiert.

4,07 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sicherheit steht an erster Stelle

Da die Wetterlage in Schleswig-Holstein lokal sehr unterschiedlich ist, steht Veranstaltungsleiterin Nadina von Studnitz in ständigem Kontakt mit NDR Wetterexperte Meeno Schrader. "Wir wollen einen tollen Abend mit den Preetzern feiern, aber die Sicherheit geht vor." Sollten die Windböen zu stark werden, könnte die Stadtwette ausfallen. "Wir haben 160 Kinder im Einsatz, da dürfen wir kein Risiko eingehen", erklärt sie. Meeno Schrader hat die Wetterkarten permanent im Blick und wagt am späten Nachmittag eine optimistische Prognose: "Vielleicht seid ihr aber auch die Glückskinder, die heute Abend noch drei Stunden die Sonne finden."

Tröpfelnder Party-Auftakt

Jan Malte Andresen und Vèrena Püschel betreten pünktlich um 18 Uhr die Bühne. Bisher trauen sich nur wenige Preetzer, auf den Cathrinplatz zu kommen. Aber die, die da sind, sind gut drauf: "Wenn der Sturm kommt - Pech - da müssen wir durch, wir feiern trotzdem", betont Christina Doberitz. Wieder zieht Regen auf. Eine Parade aus Regenschirmen öffnet sich. Der Beweis: Wetter kann den Preetzern nichts. Nach und nach füllt sich der Platz. Als Bürgermeister Wolfgang Schneider auf die Bühne kommt, um noch 40 Kinder für die Durchführung der Stadtwette zu gewinnen, beweisen die Preetzer ein weiteres Mal: Auf sie ist Verlass. Und auch auf das Wetter. Direkt über der Stadt öffnet sich jetzt der Himmel, vereinzelt schaffen es sogar ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke. "Wir haben anscheinend ein Riesenglück", freut sich Nadina von Studnitz.

Eine Stadt trotzt dem Regen und wird belohnt

Ein idealer Zeitpunkt für die Stadtwette

Ihre Fotos von der Party in Preetz

Erinnerungsfotos von der Sommertour

Tolle Stimmung bei der Sommertour in Preetz mit Glasperlenspiel und einer Kanu-Wette - auch dank der vielen Besucher, die mitgefeiert haben! Waren Sie dabei? Hier finden Sie Ihr Foto! mehr

"Wettertechnisch sitzt ganz Schleswig-Holstein ja heute in einem Boot, und darum geht es auch bei der Stadtwette", scherzt Moderatorin Vèrena Püschel. NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin wetten mit den Bürgerinnen und Bürgern von Preetz, dass diese es nicht schaffen, innerhalb von einer Viertelstunde 160 Kinder in einem Kanu über die 50 Meter lange Teppich-Schwentine zu befördern. Auf einer Freifläche neben der Bühne wird das Spielfeld aufgebaut. In Zehnergruppen reihen sich Kinder in grünen und orangen T-Shirts auf. "Dieser kleine Mann hier muss mal pieschern. Kann das die Feuerwehr übernehmen?", fragt eine Frauenstimme aus der Menge. Kein Problem für Feuerwehrmann Manfred Wenselowski. Er übernimmt gewissenhaft diese Aufgabe - und auch die Wetterlage hat er im Blick. "Wir bekommen Wetterfaxe bei Unwetterwarnungen. Bisher kam nix - und wenn eine Sturmwarnung reinkommt, sind wir innerhalb von fünf Minuten im Einsatz", sagt der stellvertretende Wehrleiter.

Preetz holt sich den Sieg

Kein Tropfen vom Himmel, eine leichte Brise weht - perfekte Bedingungen für eine gemütliche Bootsfahrt. Annette Donat aus Preetz setzt spontan ihre Tochter mit ins Kanu: "Total klasse, die Kinder machen das super", freut sie sich. In Windeseile befördern fleißige Wettkämpfer die Kids im acht Meter langen Kanu hin und her. Preetz gewinnt die Stadtwette lange bevor die Zeit abgelaufen ist. Wieder einmal müssen Jan Malte und Vèrena gute Verlierer sein und unter Anleitung im Sumoringer-Kostüm eine Tanzeinlage präsentieren. "So langsam bekommen wir Übung darin", sagen die beiden grinsend.

Gemeinsam singen sie die Wolken weg

Bild vergrößern
"Wir singen mit euch den Regen weg", erklärt Caro den Preetzern.

Für den späten Abend kündigt Meeno Schrader Sturm an. Kein Regen, aber heftige Winde, die dann wahrscheinlich auch Preetz nicht mehr verschonen werden. Um den Besuchern trotzdem einen großartigen Partyabend zu ermöglichen, wird das Konzert von Glasperlenspiel um eine Stunde vorverlegt. Die beiden Musiker sind tapfer und zuversichtlich: "Wir haben wettertechnisch auf jeden Fall schon einiges erlebt, aber wir freuen uns, dass wir hier dabei sein dürfen und spielen die Wolken einfach weg", sagt Daniel Grunenberg vor dem Auftritt. Und auch wenn es regnet: Die beiden haben schon öfter bewiesen, dass sie wetterfest sind. "Wir haben schon mal so lange gespielt, bis mein Keyboard voller Wasser war - Blitze am Himmel, Sturm. Irgendwann musste uns das Stagemanagement von der Bühne holen", verrät er.

Energiegeladener Abschluss mit viel Gefühl

Glasperlenspiel kommen auf die Bühne - und das Wetter überrascht erneut. "Ich will, dass es perfekt ist", singt Carolin mit glasklarer Stimme. Es ist eine Zeile aus ihrem Song "Echt". Heute soll dieser Wunsch, den Wetterprognosen zum Trotz, in Erfüllung gehen. Die Preetzer erleben ein liebevolles, energiegeladenes und bewegendes Konzert mit dem Elektropop-Duo vom Bodensee. Sie singen von Freundschaft, von der ersten Liebe und Hoffnung, und werden immer wieder vom Publikum unterstützt. Am Ende: tosender Applaus, zufriedene Preetzer, eine Band, die diesen Abend vermutlich nicht so schnell vergessen wird, und eine Botschaft, die Jan Malte Andresen zum Abschluss gen Himmel richtet: "Danke, liebes Wetter - du bist toll!"

Weitere Informationen

Das war die Sommertour 2015

Acht Wochen, acht Städte und acht Partys - das war die Sommertour 2015 von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin. Hier finden Sie alle Infos, Fotos und Videos. mehr

Schusterstadt Preetz

Preetz ist das Tor zur Holsteinischen Schweiz und idealer Startpunkt für Wanderungen und Paddeltouren. Das Heimatmuseum erinnert an das einst bedeutendste Handwerk der Stadt. mehr