Stand: 07.03.2016 08:50 Uhr

Zur Sache: Zu fein fürs Handwerk

"Handwerk hat goldenen Boden" - heißt ein Sprichwort. Doch so richtig überzeugt, eine Ausbildung im Handwerk zu beginnen, sind viele Jugendliche mit einem mittleren Schulabschluss nicht. Seit Jahren geht die Zahl der Auszubildenden zurück, obwohl das Handwerk angesichts der guten Konjunktur boomt. Warum es in den Handwerksberufen zu wenig Auszubildende gibt - darüber diskutierte Moderatorin Rebekka Merholz am Sonntag in der Sendung "Zur Sache". Als Experten im Studio waren Anne Ahrens, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit für den Kreis Rendsburg-Eckernförde, und der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck, Andreas Katschke.

Das Handwerk gilt als "unsexy"

Zu schmutzig, zu schlechte Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen: Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum Jugendliche wenig Interesse an einer Ausbildung im Handwerk haben. Berufsberaterin Anne Ahrens sieht auch einen Imageverlust beim Handwerk. Nicht einmal 20 Prozent der Schüler in Abschlussklassen von Haupt- und Realschulen seien an einer Ausbildung interessiert - viele würden lieber weiter zur Schule gehen. Es sei unvorstellbar für viele Jugendliche irgendwo zu stehen und acht Stunden körperlich zu arbeiten, sagte Ahrens in "Zur Sache".

Mit Werbung gegen den Imageverlust

Andreas Katschke ist der Meinung, dass zielgruppengerechte Werbung helfen könnte, das Handwerk wieder attraktiver zu machen. Der Hauptgeschäftsführer der Lübecker Handwerkskammer nannte als Beispiele Werbung in Sportvereinen oder Kurzpraktika für Schüler. Wenn Betrieb und Auszubildender sich vorher schon einmal kennenlernen könnten, helfe das beiden Seiten bei der Entscheidung, so Katschke.

Denn viele Jugendliche wissen schlicht nicht, was sie tatsächlich bei einer Lehre erwartet. Andere haben Eltern, die ihre Kinder lieber als Akademiker sehen, andere junge Menschen stellen einfach zu hohe Ansprüche. Aber auch so mancher Handwerksmeister erwartet zu viel von den Bewerbern. Um die Lage zu verbessern, beraten die Arbeitsagenturen Jugendliche. Trotz aller Imagekampagnen scheint das Interesse an den etwa 130 handwerklichen Berufen - nimmt man ein paar wenige aus - nicht zu wachsen.

Weitere Informationen
01:57 min

Nachwuchs auf dem Bau gesucht

07.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin

Tobias macht gerade sein Schülerpraktikum auf dem Bau bei Michael Kunst. Vielleicht will er Maurer werden - gebraucht wird er dringend. Video (01:57 min)

"Wir sind viel mehr als Gas, Wasser, Scheiße"

Das Handwerk hat ein Imageproblem. Am 1. August war offizieller Ausbildungsbeginn. Doch immer noch sind viele Stellen frei - selbst in Betrieben wie Vorwald & Sohn, die an der Elbphilharmonie mitbauen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 06.03.2016 | 18:05 Uhr

Podcast

Zur Sache - Podcast

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Zur Sache

Zur Sache heißt es jeden Sonntag auf NDR 1 Welle Nord. Immer von 18.05 bis 20.00 Uhr. In der Sendung diskutieren Experten über das Thema der Woche. Schlagen Sie hier per Mail ein Thema vor! mehr