Kerstin Ingwersen

Oboe, Solo-Oboe

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2000

Biografie

Kerstin Ingwersen, geboren in Erlangen, absolvierte ihr Studium der Oboe bei Prof. Ingo Goritzki (Stuttgart), Prof. Klaus Becker (Hannover) und Prof. Günther Passin (München).

Nach einem Engagement als Solo-Oboistin bei den Brandenburger Symphonikern erhielt Kerstin Ingwersen 1994 die Stelle der 1. Solo-Oboistin im Deutschen Symphonie Orchester Berlin unter Vladimir Ashkenazy und Kent Nagano. Zahlreiche Konzertreisen als Solistin und Orchestermusikerin führten sie nach Japan, Australien, Südamerika, in die USA und durch ganz Europa.

Im Jahr 2000 wechselte Kerstin Ingwersen als Solo-Oboistin zur NDR Radiophilharmonie. Sie ist gern gesehener Gast unter anderem beim NDR Sinfonieorchester, den Bamberger Symphonikern, der Komischen Oper Berlin, dem Rundfunksinfonieorchester Berlin und der Bayerischen Staatsoper.

Regelmäßig tritt sie mit unterschiedlichsten Kammerensembles und als Solistin auf und lehrt an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/ingwersenk101.html