Stand: 14.11.2017 08:29 Uhr

Todes-Schüsse in Eppendorf: Neue Fahndung

Bild vergrößern
Dieser Mann soll laut Polizei an der Tat in der Goernestraße beteiligt gewesen sein.

Die Hamburger Polizei hat am Montag ein Phantombild eines Mannes herausgegeben, der an der Tötung eines Mannes Ende August in Hamburg-Eppendorf beteiligt gewesen sein soll. Bei der Tat war in der Goernestraße ein Mann in einem Treppenhaus erschossen worden. Den mutmaßlichen Haupttäter konnte die Polizei bereits nach einem internationalen Fahndungsaufruf wenige Tage nach der Tat in den Niederlanden stellen. Der 38-jährige stammt wie auch der noch Flüchtige aus Albanien.

Identität des Opfers unklar

Die Identität des Opfers ist noch immer unklar. Der Mann hatte keine Papiere bei sich. Auch ein Bekannter des Mannes, der Zeuge der Tat wurde, konnte offenbar nicht zur Aufklärung des Falles beitragen. Die Polizeiermittler gehen von einem Fall im Milieu der organisierten Kriminalität aus. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer (040) 4286-56789 entgegen.

 

 

Weitere Informationen

Eppendorf: Mann erschossen - neue Erkenntnisse

Im Hamburger Stadtteil Eppendorf ist ein Mann im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses erschossen worden. Die Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen und sucht Zeugen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.11.2017 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:58

Die Themen der Bürgerschaftssitzung

22.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:09

Senat: Mehr Steuereinnahmen als angenommen

21.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:14

Großes Hakenkreuz bei Bagger-Arbeiten entdeckt

21.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal