Stand: 08.06.2015 16:39 Uhr

Tausende zu Fahrradsternfahrt erwartet

Bild vergrößern
An jedem dritten Sonntag im Juni demonstrieren in Hamburg Tausende Radfahrer für ihre Rechte.

Unter dem Motto "Rad fahren - Klima schützen" startet die jährliche Fahrradsternfahrt am 21. Juni in Hamburg in ihre 20. Auflage. In diesem Jahr würden - abhängig vom Wetter - bis zu 30 000 Teilnehmer erwartet, sagte Veranstalter Uwe Jancke vom Bündnis "Mobil ohne Auto Nord" am Montag. Verbunden sei die Fahrt, die von 60 Startpunkten über vier Hauptrouten zu einer Kundgebung am Jungfernstieg führen soll, mit Forderungen nach einem deutlich größeren Engagement Hamburgs für den Radverkehr. Den aktuellen Routenplan finden Sie hier.

Fegebank und Fehrs erwartet

Erwartet werden unter anderem auch Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne), Bischöfin Kirsten Fehrs und die Erste Vorsitzende des Fahrradclubs ADFC, Kirsten Annuschat. Der ADFC begrüße den Plan von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ausdrücklich, die Hansestadt zur Fahrradhauptstadt zu machen. Allerdings sei es bislang nur eine Ankündigung und "ändert auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit noch relativ wenig", sagte Johanna Drescher vom ADFC. Sie wies auf den jüngsten Fahrradklimatest hin. Dort landete Hamburg unter 39 Städten nur auf dem 34. Platz.

ADFC fordert Tempo 30

Unter anderem verlangte Jancke, dass konsequent gegen Falschparker auf Radwegen vorgegangen werden müsse und dass statt Tempo 50 künftig Tempo 30 zur Regelgeschwindigkeit werden soll. Außerdem muss nach Ansicht des ADFC die Zahl der Fahrradstellplätze deutlich erhöht und die Präventionsarbeit der Stadt verstärkt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.06.2015 | 18:00 Uhr