Stand: 24.02.2016 16:48 Uhr

Silvester-Übergriffe: 19-Jähriger verhaftet

Bild vergrößern
Wegen der sexuellen Belästigungen in der Großen Freiheit sitzen bislang drei Verdächtige in Untersuchungshaft.

Nach den sexuellen Übergriffen auf dem Hamburger Kiez in der Silvesternacht hat die Polizei einen 19 Jahre alten Afghanen festgenommen. Der Mann soll eine 19-Jährige von der Reeperbahn aus verfolgt und dann in Stellingen sexuell missbraucht haben, wie NDR 90,3 berichtete.

Männer waren ihr gefolgt

Die junge Frau hatte am Neujahrstag bis morgens um 7 Uhr in einem Lokal im Bereich der Großen Freiheit gefeiert und war dann mit der S-Bahn bis Stellingen gefahren. In der Straße Spannskamp wurde sie dann plötzlich von zwei Männern überfallen, verletzt und von einem der Männer missbraucht.

Um die Täter zu ermitteln, wertete die Kripo die zahlreichen Videoaufnahmen und Fotos von der Silvesternacht in der Großen Freiheit und Umgebung aus. Die Beamten stellten fest, dass zwei 19 und 22 Jahre alten Afghanen bereits von der Reeperbahn aus die junge Frau verfolgt hatten. Beide Tatverdächtige wohnen in einer Zentralen Erstaufnahme in Hamburg.

22-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Am Dienstag wurden die beiden festgenommen und ihre Zimmer durchsucht. Ein DNA-Schnelltest erhärtete den Tatverdacht gegen den 19-Jährigen - gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Der Vorwurf lautet Vergewaltigung in Tateinheit mit Körperverletzung sowie Diebstahl. Der zweite Tatverdächtige wurde entlassen. Der Verdacht gegen den 22-Jährigen habe sich bislang nicht bestätigt, sagte ein Polizeisprecher.

Wegen der sexuellen Belästigungen in der Großen Freiheit sitzen bislang drei Verdächtige in Untersuchungshaft. Die Tat in Stellingen werde allerdings nicht dazugerechnet, sagte ein Polizeisprecher.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.02.2016 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:37 min

Mahnwache gegen Abschiebungen nach Afghanistan

22.02.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:29 min

Bürokratie-Hürde: Integrationskurse bleiben leer

22.02.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:21 min

Prozess: Mildere Strafe wegen Verfahrensfehler?

22.02.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal