Stand: 07.03.2016 13:17 Uhr

Neue Großbaustelle zu Ferienbeginn

Startschuss für die größte Straßensanierung in Hamburg in diesem Jahr: Mit den Frühjahrsferien haben im Bezirk Altona die Bauarbeiten auf dem rund vier Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Kaltenkircher Platz und der Trabrennbahn begonnen. Die wichtige Verkehrsachse verbindet die Stadtteile Lurup, Bahrenfeld und Altona-Nord. Von den Baumaßnahmen sind laut Verkehrsbehörde Straßenabschnitte der Stresemannstraße, der Bahrenfelder und der Luruper Chaussee sowie der Luruper Hauptstraße betroffen. Zudem sollen auf der Strecke mehr als drei Kilometer neue Radwege und barrierefreie Bushaltestellen gebaut werden. Zu Wochenbeginn kam es zwar zu Staus, das befürchtete Chaos bleib jedoch aus, wie NDR 90,3 berichtete.

Bei den Bauarbeiten versuche man "die Beeinträchtigungen für alle Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten", sagte Staatsrat Andreas Rieckhof von der Verkehrsbehörde. Aus diesem Grund habe man die Sanierung der Straßen in Bahrenfeld zu einem Großprojekt zusammengefasst, erklärte Martina Köppen von der SPD-Bürgerschaftsfraktion. "Es wäre ja sehr ärgerlich für die Autofahrer, wenn die eine Baustelle beendet und 100 Meter weiter eine neue entstehen würde", betonte Köppen.

Karte: Wichtige Verkehrsachse wird saniert

Fünf Monate Baustelle

Der Umbau soll nach Angaben des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer in rund fünf Monaten durchgezogen werden. 50.000 Autofahrer und 20.000 Busfahrgäste sind auf dieser Strecke jeden Tag unterwegs. Eine Fahrtrichtung wird den Plänen zufolge immer frei bleiben. Die Umleitungen sollen über die gesamte Dauer gleich bleiben. Wie Projektleiter Roland Hansen NDR 90,3 sagte, müssten Autofahrer somit nicht immer wieder neue Wege finden. Der Umbau soll etwa elf Millionen Euro kosten.

Die Verkehrsteilnehmer werden durch Hinweisschilder über die geänderte Verkehrsführung und die Umleitungsstrecken informiert. Stadteinwärts wird der Verkehr ab der Trabrennbahn über die Ebertallee, den Osdorfer Weg und die Von-Sauer-Straße umgeleitet. Stadtauswärts ab dem Kaltenkircher Platz über die Plöner Straße, Leunastraße und den Bornkampsweg. Die Stresemannstraße soll stadteinwärts befahrbar bleiben, ein Großteil der Bahrenfelder Chaussee wird stadtauswärts zur Einbahnstraße.

Ein neues Gesicht für Bahrenfeld

 

Weitere Informationen
mit Video

Lessingtunnel wird ab Sommer gesperrt

In Altona wird es ab August noch enger auf den Straßen: Der Lessingtunnel wird wegen einer Erneuerung gesperrt. Zunächst sind die Autofahrer betroffen, später die Fahrgäste der S-Bahn. (02.02.2016) mehr

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.03.2016 | 09:00 Uhr