Stand: 16.09.2015 11:46 Uhr

Neue Glocken für den Hamburger Michel

Die neuen Glocken für die Hamburger St. Michaelis Kirche sind am Mittwoch auf dem Kirchplatz angekommen. In einer Andacht wurden sie von den Pastoren von St. Michaelis begrüßt. Die zwei Friedensglocken wurden nach tausendjähriger Tradition in Hessen gegossen. Sie sollen die ersetzen, die im Ersten Weltkrieg für Waffen und Munition eingeschmolzen wurden, und damit ein Zeichen des Friedens setzen.

Zwei Glocken stehen vor dem Michel auf einem LKW. © NDR Fotograf: Petra Volquardsen

Neue Glocken für den Michel

Hamburg Journal -

Die Hauptkirche St. Michaelis hat zwei neue Glocken bekommen. Transportiert wurden sie von Werner Göllner. Er hat eine ganz besondere Beziehung zu Glocken.

4,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein berührender Moment

Ein großer Kran hat die beiden Glocken in zwei große Holzgestelle gehängt - für Hauptpastor Alexander Röder ein ganz besonderer Moment: "Ich war beim Glockenguss im Juni in Hessen dabei und da sah man außer der flüssigen Masse noch gar nichts. Ich hab die Glocken noch nicht gesehen, außer auf Bildern, und es ist schon sehr berührend, dieses Werken endlich vollendet zu sehen."

Spendenaktion geht zu Ende

Bild vergrößern
Die Glocken hängen jetzt erst mal im Kirchenschiff, bis sie im Januar aufgehängt werden.

Für die neuen Glocken ist die Spendenaktion "So klingt Hamburg" ins Leben gerufen worden, die jetzt endet. Mehr als 1.600 Menschen und Unternehmen haben in diesem Rahmen 350.000 Euro gespendet. Als Dankeschön findet am 27. September ein Glockenfest am Michel statt. Dann werden die neue Vaterunser-Glocke und die neue Halbstundenglocke dann auch ihren endgültigen Platz im Glockenturm erhalten. Die Glocken können schon im Kirchenschiff des Michel bewundert werden. Im Januar werden sie dann aufgehängt.

Weitere Informationen
02:37 min

So soll das neue Glockenquartett im Michel klingen

16.09.2015 09:00 Uhr
NDR 90,3

Wie es klingt, wenn das Vierer-Quartett der Urschlagglocken in St. Michaelis geschlagen wird, wurde bereits am Carillon von St. Nicolai getestet. Zu hören ist, wie Viertel- Halb-, Dreiviertel- und Ganzstundenglocke eine Melodie ergeben. Video (02:37 min)

15 Bilder

Hamburgs Wahrzeichen - der Michel

Wer an Hamburg denkt, denkt an seine bekannteste Kirche: den Michel. Von Hafen und Neustadt aus ist er fast überall zu sehen - und hat einiges zu bieten. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 16.09.2015 | 09:00 Uhr