Stand: 17.01.2017 14:17 Uhr

Nachtflugverbot wird häufig missachtet

Bild vergrößern
Fluglärm sorgt bei den Anwohnern des Flughafens für Ärger. (Archivfoto)

2016 war es in der Einflugschneise des Hamburger Flughafens so laut wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das behauptet jedenfalls die Linke und beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen aus einer Antwort des Senats auf ihre Anfrage.

Nachtflugverbot nicht eingehalten

Eigentlich gilt ab 23 Uhr ein striktes Nachtflugverbot am Hamburger Flughafen. Auf Anfrage des Umweltexperten Stefan Jersch von der Linken musste der Senat jetzt aber einräumen, dass dieses Verbot im vergangenen Jahr an nur 90 Tagen eingehalten wurde. Außerdem sei mittlerweile eine größere Fläche vom Fluglärm betroffen als noch in den Jahren zuvor.

Gleichzeitig beschwerten sich auch immer mehr Menschen über die lauten Fulgzeuge. Im vergangenen Jahr gab es zehnmal mehr Beschwerden über Fluglärm als 2015. Nach neuesten Erhebungen der Umweltbehörde stieg die Zahl von rund 9.000 auf fast 90.000.

Senat wiegelt ab

Der rot-grüne Senat erklärte allerdings auch, dass größere Flugzeuge für mehr Effizenz im Luftverkehr sorgten. Seit 2003 sei die Zahl der Passagiere um 70 Prozent gestiegen, die Zahl der Flugbewegungen, also der startenden und landenden Flugzeuge, hingegen nur um acht Prozent.

Alles Schönrederei, kritisierte Jersch. Die Zahlen machten deutlich, dass die Lärmbelastung wieder ebenso hoch sei wie vor zehn Jahren.

Bürgerinitiativen unzufrieden

Nach monatelangen Verhandlungen war vor zwei Jahren ein 16-Punkte-Plan gegen Fluglärm verabschiedet worden. Er verspricht den Anwohnern unter anderem, dass sie nachts mehr Ruhe haben sollen. Der Aktionsplan gegen Fluglärm sei komplett gescheitert, kritisierten aber zuletzt Bürgerinitiativen.

 

Merh zum Thema
Link

Fluglärmschutz in Hamburg

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Fluglärm in Hamburg bei hamburg.de. extern

 

Weitere Informationen

Zehnmal mehr Beschwerden wegen Fluglärm

Der Ärger um Fluglärm rund um den Hamburger Flughafen nimmt zu: Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Beschwerden verzehnfacht. Viele halten den 16-Punkte-Plan für gescheitert. (12.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.01.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:38

So hat Hamburg gewählt

25.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:39

Schlechtes SPD-Ergebnis: Quittung für G20

25.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:21

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz im Gespräch

25.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal