Stand: 03.03.2016 14:14 Uhr

Mehr Arztpraxen sollen barrierefrei werden

Bild vergrößern
Das Projekt "Barrierefreie Arztpraxen" will Hamburgs Ärzte für Patienten mit Behinderungen sensibilisieren.

Wie findet ein blinder Patient die Klingel zur Arztpraxis? Kann sich ein Rollstuhl-Fahrer in der Praxis bewegen? Ist das WC behindertengerecht? Diese und viele weitere Fragen machen Menschen mit Behinderungen beim Weg zum Arzt zu schaffen. Eine neue Initiative für mehr Barrierefreiheit soll Menschen mit Behinderungen helfen, leichter eine geeignete Praxis zu finden. Ärzten soll das Modellprojekt Ideen und Lösungsansätze bieten, sich auf ihre Patienten einzustellen.

Barriere-Scouts suchen mit den Ärzten nach Lösungen

Inzwischen gebe es zwar einige Internet-Portale, die Auskünfte in Sachen Barrierefreiheit bieten, so Kerstin Hagemann von der Patienten-Initiative und dem Dachverband der Selbsthilfegruppen (KISS). Doch aus ihrer Sicht geben sie häufig nicht genug Auskunft im Detail. Deshalb will die Patienten-Initiative in den nächsten Monaten sogenannte Barriere-Scouts in den Arztpraxen vorbei schicken, die sich genau umsehen und dann eine Checkliste abhaken. Ziel sei es dabei nicht, eine Praxis an den Pranger zu stellen, betonte Hagemann. Man wolle gemeinsam mit den Ärzten nach Lösungen suchen.

Ergebnisse sollen im Internet abrufbar sein

Nach Angaben der Initiative sollen die gesammelten Daten auch auf der Internetseite der der Kassenärztlichen Vereinigung veröffentlicht werden. Schirmherrin des Projekts "Barrierefreie Arztpraxen" ist die Theaterintendantin, SPD-Politikerin und Ärztin Isabella Vértes-Schütter. Finanziert wird das Modellprojekt für ein Jahr von der AOK. Rückendeckung für das Projekt kommt auch von der Stadt Hamburg: Der Besuch einer Arztpraxis müsse auch für Menschen mit Behinderung uneingeschränkt möglich sein, forderte Hamburgs Behindertenbeauftragte Ingrid Körner. Es sei nicht hinnehmbar, wenn Menschen wegen mangelnder Barrierefreiheit ausgeschlossen werden.

Weitere Informationen

Barrierefreie Angebote im NDR

NDR Fernsehen

Barrierefreie Angebote ermöglichen seh- oder hörbehinderten Menschen den Zugang zu Fernsehen und Internet. Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.03.2016 | 14:00 Uhr