Stand: 07.10.2015 09:09 Uhr

Kaum noch Betten und Personal für Flüchtlinge

Bild vergrößern
Die große Zahl ankommender Flüchtlinge stellt die bisherigen Planungen der Stadt infrage.

Im September sind in Hamburg mit 10.100 Flüchtlingen so viele Schutz suchende Menschen wie noch nie angekommen. Wie NDR 90,3 am Mittwoch berichtete, stellen die aktuellen Angaben aus der Innenbehörde alle bisherigen Planungen der Stadt in Frage. Die Herausforderung für den Senat und die Stadt ist demnach deutlich größer als bisher angenommen. Die ursprünglich angepeilte Obergrenze für das laufende Jahr von 30.000 Flüchtlingen wurde laut Innenbehörde bereits vor drei Wochen erreicht.

Auch in den ersten Oktobertagen sind täglich zwischen 400 und 500 Schutzsuchende in Hamburg angekommen. Sollte die Situation so bleiben, könnten es bis Ende des Jahres 50.000 Flüchtlinge werden.

Sozialbehörde sucht dringend große Hallen

In der Sozialbehörde sucht man händeringend nach großen leeren Hallen oder anderen Gewerberäumen. Allerdings gibt es auch kaum noch Betten. Zudem wird das fehlende Betreuungspersonal ein immer größeres Problem. Zuletzt musste der städtische Träger fördern & wohnen Personal aus einer Unterkunft in der Bredowstraße abziehen, weil es in einem Baumarkt in Eidelstedt gebraucht wurde.

Weitere Informationen

Wilhelmsburg: Schlägerei unter Flüchtlingen

In einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Wilhelmsburg ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Die Hamburger Polizei war mit rund 50 Beamten im Einsatz. mehr

Hamburg baut Sozialwohnungen für Flüchtlinge

Der Hamburger Senat hat ein Konzept zum Bau von rund 5.600 zusätzlichen Sozialwohnungen beschlossen. Sie sind zunächst ausschließlich für Flüchtlinge gedacht und sollen Ende 2016 fertig sein. mehr

Flüchtlingsunterbringung: Überblick verloren?

Bei der Flüchtlingsunterbringung kommen die Hamburger Behörden offenbar an ihre Grenzen. In Eidelstedt gab es für Hunderte Menschen keine Betreuung. Die Opposition wirft dem Senat Missmanagement vor. mehr

Flüchtlinge: Herrscht in Hamburg Chaos?

Flüchtlinge kommen in einem leeren Baumarkt unter, doch es gibt keine Betten und nur wenige Toiletten. Was läuft schief in der Hansestadt, fragt Gerd Wolff in seinem Kommentar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.10.2015 | 09:00 Uhr

Hintergrund: Flüchtlinge in Norddeutschland

Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben Sie hier? Die wichtigsten Fakten. mehr