Stand: 18.08.2015 16:34 Uhr

HVV will Preise um rund zwei Prozent erhöhen

Bild vergrößern
Eine Einzelfahrt im Großbereich soll ab Januar kommenden Jahres 3,20 Euro kosten.

Fahrten mit dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) sollen ab Januar 2016 um durchschnittlich 1,9 Prozent teurer werden. Die beantragte Tarifanpassung liegt unter dem Anstieg des Vorjahres, als die Preise um 2,6 Prozent stiegen, wie der HVV am Dienstag mitteilte. Grund für das Abflachen der HVV-Preiskurve sind nicht die zahlreichen kritischen Stimmen im Vorwege, sondern die strenge Arithmetik des Berechnungssystems. Eingerechnet wurde ein Anstieg der Personalkosten um gut zwei, der Stromkosten um vier Prozent. Aber die Dieselpreise sanken erstmals leicht und zogen die Kurve herunter.

Einzelfahrten verteuern sich mehr als Abokarten

Der HVV will Monats- und Abokarten nur um rund 1,5 Prozent anheben. So soll die Abokarte im Großbereich von 84 auf 85 Euro steigen. Dagegen sollen sich die Einzeltickets um rund drei Prozent verteuern. Eine Einzelfahrt im Großbereich soll sich um 10 Cent auf 3,20 Euro verteuern, die 9-Uhr-Tageskarte um 20 Cent auf 6,20 Euro. Unverändert bleibt zum dritten Jahr in Folge die Kurzstrecke mit 1,50 Euro. Dem Tarifvorschlag des HVV müssen unter anderem noch die Hamburger Wirtschaftsbehörde und schließlich der Senat zustimmen.

Opposition kritisiert Preiserhöhung

Scharfe Kritik an der geplanten Preiserhöhung kam von der Opposition in Hamburg. Der FDP-Verkehrsexperte Wieland Schinnenburg hält die Verteuerung für inakzeptabel, weil die Einnahmen ja schon durch immer mehr Fahrgäste anstiegen. Auch Die Linke sieht keinen Grund für eine Tariferhöhung. Die Bürgerschaftsabgeordnete Heike Sudmann sagte NDR 90,3, der HVV müsse kostengünstig sein und nicht jedes Jahr "den Fahrgästen mehr Geld aus der Tasche ziehen." Die CDU will in der nächsten Bürgerschaftssitzung sogar eine HVV-Preisbremse beantragen. "Die müssen endlich mit dem auskommen, was sie haben", sagte der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Dennis Thering.

Geplante Tarifanpassung des HVV ab 2016
SortePreise heute (in Euro)Preise künftig (in Euro)
Einzelkarten
Stadt-Karte (außerhalb Großbereich)1,451,50
Kurzstrecke1,501,50
Nahbereich / 1 Zone (außerhalb Großbereich)2,102,20
Großbereich / 1-2 Ringe3,103,20
Gesamtbereich8,408,70
Kind Großbereich1,101,20
Tageskarten
9-Uhr-Tageskarten6.006,20
Gruppenkarte Großbereich11,2011,60
9-Uhr-Tageskarte Kind Großbereich2,102,30
Abokarten
2 Zonen52,6053,30
Großbereich84,0085,00
Gesamtbereich168,00170,00
CC / Senioren Großbereich48,5049,40
Allgemeines Großkundenabonnement
GKA II 3 Ringe (ProfiCard)65,7066,50

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.08.2015 | 15:00 Uhr