Stand: 11.07.2017 06:00 Uhr

"Gute Inklusion" spricht vor Bürgerschaft

Die Volksinitiative "Gute Inklusion" stellt heute der Hamburgischen Bürgerschaft offiziell ihre Forderungen vor. Das sind unter anderem: mehr pädagogisches Personal, mehr Lehrerunterrichtstunden für Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf oder zusätzliche Räume und eine bessere Ausstattung der Einrichtungen. Kommt es zu keiner Einigung mit der rot-grünen Regierungskoalition, könnte es in Sachen Schulpolitik einen neuen Volksentscheid in der Stadt geben.

Die Initiative spürt viel Rückenwind. Mehr als doppelt so viele Hamburger wie nötig hatten sie mit Unterschriften unterstützt. Außerdem schließen sich 21 Organisationen den Forderungen an, unter anderem die Schulleiter-Verbände der Grund-, und Stadtteilschulen sowie der Gymnasien, Elternorganisationen und Schülerkammer sowie Linke und FDP.

Ordner mit Unterschriften der Volksinitiative "Gute Inklusion" stehen im Hamburger Rathaus. © dpa-Bildfunk Fotograf: Christophe Gateau

"Gute Inklusion": Anhörung vor der Bürgerschaft

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Eine bessere Ausstattung für alle Hamburger Schüler - das fordert die Volksinitiative "Gute Inklusion". Sie spricht vor der Bürgerschaft. Die FDP legt außerdem einen 10-Punkte-Plan vor.

1 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

FDP legt Zehnpunkteplan vor

Die FDP hat jetzt einen eigenen Zehnpunkteplan veröffentlicht. In dem Papier, das NDR 90,3 vorliegt, fordern die Liberalen zum Beispiel schon in den Kitas anzusetzen, um möglichst früh einen Förderbedarf zu erkennen. Darüber hinaus sollen ständig zwei Lehrkräfte in den Inklusionsklassen arbeiten.

In der Anhörung des Schulausschusses am Abend werden auch die anderen Parteien das Wort ergreifen. Außerdem können auch die Zuhörer zur Inklusion Stellung nehmen: ab 17 Uhr im Gebäude der patriotischen Gesellschaft.

Weitere Informationen

"Gute Inklusion" übergibt 24.000 Unterschriften

Die Initiative "Gute Inklusion" fordert mehr Personal für die Betreuung von Schülern mit Behinderung. Mehr als 24.000 Unterschriften kamen zusammen, nun muss sich die Bürgerschaft damit befassen. (03.05.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.07.2017 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

06:11

Hamburger Reaktionen auf das Jamaika-Aus

20.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:59

HSV verliert auf Schalke

20.11.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:29

Beinprothesen im Tigerlook

20.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal