Stand: 17.06.2015 15:54 Uhr

Geld vom Bund für Hamburger Denkmalschutz

Bild vergrößern
Die "Cap San Diego" muss von Rost befreit werden.

Der Haushaltsauschuss des Bundestages hat am Mittwoch 1,6 Millionen Euro für Hamburger Denkmalschutzprojekte freigegeben. Gleich 650.000 Euro erhält das St. Pauli Theater für die Instandsetzung von Bühne, Zuschauerraum und Treppenhäusern. Das Museumsschiff "Cap San Diego" bekommt 400.000 Euro für eine Rost-Sanierung.

Geld für Sanierung des Harburger Schlosses

Mit 375.000 Euro wird das Harburger Schloss bezuschusst. Geplant ist die Sanierung des Gewölbekellers aus der Zeit um 1440, der älteste noch ursprünglich erhaltene Raum Hamburgs. Die Sanierung des Hauses der Patriotischen Gesellschaft in der Altstadt wird mit 180.000 Euro gefördert. 36.000 Euro gibt es für eine energiesparende Beleuchtung des Maritimen Museums in der Hafencity.

Gleiche Zuschüsse von Betreibern oder der Stadt erforderlich

Für die Zuschüsse hatten sich die Hamburger Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs (SPD) und Rüdiger Kruse (CDU) gemeinsam eingesetzt. Damit die Gelder fließen, müssen jeweils Beträge in gleicher Höhe von den Betreibern oder der Stadt Hamburg aufgebracht werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.06.2015 | 18:00 Uhr