Stand: 17.08.2017 22:09 Uhr

Bürgerentscheid über Elbe-Radweg beginnt

Im Hamburger Bezirk Altona hat am Donnerstag ein Bürgerentscheid über den umstrittenen Elbe-Radweg begonnen. 202.000 Stimmberechtigte können bis Mitte September über zwei verschiedene Vorschläge abstimmen, wie NDR 90,3 am Donnerstag berichtete.

Planungsstopp oder drei Meter breiter Weg?

Eigentlich schien der Plan eines Betonwegs über den Elbstrand bei Övelgönne schon gestorben. In nur vier Wochen kam ein Bürgerbegehren dagegen zustande. Doch SPD und Grüne in Altonas Bezirksversammlung, die Sympathien für einen Radweg haben, lassen nun das Volk abstimmen - und zwar über zwei gegensätzliche Vorschläge. Die Initiative "Elbstrand retten!" verlangt einen sofortigen Planungsstopp, um den beliebten Elbstrand zu erhalten.

Die Initiative "Elbstrandweg für alle" fordert einen drei Meter breiten Weg für Radfahrer und Spaziergänger und will ihn möglichst weit weg vom Elbufer bauen. Den ursprünglichen Planungen zufolge sollte der Weg sogar sechs Meter breit werden - doch das ist nun vom Tisch.

Drittes Kreuz für Stichfrage

Die Wahlberechtigten im Bezirk Altona können noch ein drittes Kreuz machen, und zwar bei der Stichfrage: Welches der beiden Anliegen soll eher gelten? Das kommt zum Tragen, wenn beide Vorschläge mehr als 50 Prozent Zustimmung erhalten. Abstimmungsleiter Kersten Albers rief die Bevölkerung zur Beteiligung auf, damit es ein breit akzeptiertes Ergebnis über den umstrittenen Elbe-Radweg gibt. Die Kosten für die Abstimmung belaufen sich auf rund 250.000 Euro.

Weitere Informationen

Anwohner wollen Elbe-Radweg verhindern

Anwohner in Hamburg-Övelgönne kämpfen für den Erhalt des Elbstrandes. Gegen einen Elbe-Radweg planen sie ein Bürgerbegehren. Sie benötigen dafür 6.000 Unterschriften. (11.03.2017) mehr

Elbe-Radweg ist noch nicht ganz vom Tisch

Die Vorplanungen für einen Elbe-Radweg in Övelgönne sollen verändert werden - aber nicht aufgegeben. Das hat die Mehrheit von SPD und Grünen in der Bezirksversammlung Altona beschlossen. (24.02.2017) mehr

mit Video

Fegebank stellt sich gegen Elbe-Radweg

Die Gegner eines Radwegs am Elbstrand von Övelgönne bekommen Unterstützung aus dem Rathaus: Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Fegebank stellt sich gegen die Forderungen aus ihrer eigenen Partei. (22.02.2017) mehr

Ein Radweg am Elbstrand von Övelgönne?

Der Bezirk Altona unternimmt einen neuen Versuch, den umstrittenen Radweg in Övelgönne zu bauen. Der Weg über den Elbstrand soll jetzt aber fast doppelt so viel kosten wie früher geplant. (07.02.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.08.2017 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34

Elphi-Fensterputzer: Job mit Ausblick

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:40

Die letzte Hanseboot

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:52

Sortenvielfalt: Ein Verein im Dienst der Tomate

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal