Stand: 11.01.2017 11:15 Uhr

Baustart für Sanierung des Hamburger CCH

Bild vergrößern
Vor allem innen wird sich das CCH verändern - und sehr viel heller und großzügiger gestaltet.

Es ist eines der größten Sanierungsvorhaben der Stadt: Das Congress Center Hamburg (CCH) wird für fast 200 Millionen Euro modernisiert. Nach mehr als vier Jahren Planung haben Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) und Messechef Bernd Aufderheide am Mittwoch den offiziellen Startschuss für die Arbeiten gegeben. Während der Bauzeit bleibt das Kongresszentrum geschlossen, Kongresse und Tagungen finden in den Messehallen statt.

Zweieinhalb Jahre Bauzeit

70er-Jahre-Relikte der Inneneinrichtung wie beige-braune Teppichböden und kugelrunde Leuchten, aber auch giftige Hinterlassenschaffen wie Asbest und PCB-Rückstände sollen verschwinden. Heller, großzügiger soll es werden und zu einem der am besten gebuchten Kongresszentren Europas. Zweieinhalb Jahre lang wird das CCH von innen verschönert und umgebaut. Das Kongresszentrum bekommt eine andere Raumaufteilung und einen neuen Eingangsbereich. Dadurch können künftig mehrere große Veranstaltungen parallel stattfinden.

Der Turm des CCH.

Das CCH wird saniert

Hamburg Journal -

Durch einen Umbau und eine Sanierung bis September 2019 soll das CCH wieder zu einem der größten Kongresszentren Europas werden. Kosten: 194 Millionen Euro.

3,92 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Barrierefreier Zugang zum Park

Von der Verschönerungskur des Kongresszentrums soll auch der angrenzende Park Planten un Blomen profitieren. Die Parkfläche soll vergrößert werden und die steilen Treppenstufen sollen vor dem CCH verschwinden. Besucher im Rollstuhl oder mit Kinderwagen sollen künftig barrierefrei vom Dammtor-Bahnhof in den Park gelangen können.

Im Juli 2016 hatte die Antwort des Senats auf eine Anfrage der CDU ergeben, dass die Sanierung teurer wird als ursprünglich geplant. Statt sechs Millionen soll es acht Millionen Euro kosten, Asbest und andere giftige Stoffe aus dem Gebäudekern zu entfernen. Durch den Verzicht auf eine Klimaanlage will die Stadt die Mehrkosten auffangen.

Weitere Informationen
mit Video

CCH: Wo Udo Jürgens in die Badewanne stieg

Bei seiner Eröffnung gilt das CCH als größtes Kongresszentrum Europas. Es beschert Hamburg viele Touristen und Prominenz - von ABBA bis Udo Jürgens. Jetzt wird der Gebäudekomplex saniert. mehr

CCH-Sanierung wird teurer

Die Stadt muss für die Sanierung des Congress Centers Hamburg mehr Geld ausgeben als geplant. Vor allem die Schadstoffsanierung kostet mehr als ursprünglich veranschlagt. (21.07.2016) mehr

Pläne für CCH-Fassade vorgestellt

Das Congress Center Hamburg (CCH) soll ab 2017 umgebaut und modernisiert werden. Nun wurden die Pläne für die neue Fassade des Kongresszentrums vorgestellt. (14.05.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.01.2017 | 12:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Bauarbeiten-am-CCH-beginnen,cch170.html