Stand: 25.08.2017 06:49 Uhr

"Auf ein Bier mit Özdemir" auf dem Kiez

Bild vergrößern
Özdemir trat im Sommersalon auf dem Spielbudenplatz auf.

Die Politikprominenz aus Berlin findet sich in diesen Wochen zu Wahlkampfterminen in Hamburg ein. Den Anfang hat am Donnerstagabend Cem Özdemir gemacht: Unter dem Motto "Auf ein Bier mit Özdemir" präsentierte sich der grüne Spitzenkandidat und Parteichef im Sommersalon auf dem Spielbudenplatz auf St. Pauli den potenziellen Wählern.

"Bundeswehreinsätze im Ausland manchmal nötig"

Die Diskussionsthemen reichten von Bundeswehreinsätzen im Ausland über den Umgang mit der Türkei bis hin zur Gesundheitspolitik und dem bedingungslosen Grundeinkommen. Özdemir sprach zu zeitweise mehreren Hundert Zuhörern. Er beantwortete Fragen, zum Beispiel nach seiner Haltung zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Ja, die seien manchmal nötig um zum Beispiel Völkermorde zu verhindern: "Es gibt manchmal Entscheidungen in der Politik, wo du zwischen falsch und noch falscher entscheiden musst - und das ist so eine Situation."

Grünen-Politiker Cem Özdemir steht mit dem Rücken zu einem Spiegel © dpa Fotograf: Georg Wendt

Wahlkampf: "Auf ein Bier mit Özdemir"

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Die Hamburger Grünen sind in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs gestartet. Ihr Bundesvorsitzender Cem Özdemir kam "auf ein Bier" zu einer Veranstaltung auf dem Kiez.

2 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Gegen völlige Abschaffung der Kita-Gebühren

Im Bereich der Kita-Versorgung in Deutschland sprach sich Özdemir - anders als etwa die SPD - gegen eine Abschaffung der Gebühren aus. Sie sollten vielmehr sozial gestaffelt werden, sodass nur die Besserverdienenden tatsächlich die gesamte Gebühr zahlen müssen, sagte der gelernte Erzieher Özdemir. Das Geld solle dann in die Kita-Qualität und die Entlohnung der Erzieher gesteckt werden. Bei den Schulen wiederum müsse das Kooperationsverbot zwischen dem Bund und den Ländern wieder abgeschafft werden. "Wir müssen mit dem Irrsinn aufhören, dass Du in der Bundesrepublik Deutschland zwar eine Schule in Burundi finanzieren darfst, aber eine Schule in Bochum darfst Du nicht finanzieren", sagte Özdemir.

Hajduk und Sarrazin wollen wieder in den Bundestag

Unterstützt wurde der Grünen-Chef von den Hamburger Bundestagsabgeordneten Anja Hajduk und Manuel Sarrazin, die auch bei dieser Wahl wieder kandidieren. Umfragen sehen die Grünen derzeit bundesweit bei 7 bis 8 Prozent. Bei der Bundestagswahl 2013 hatten sie bundesweit 8,4 Prozent erreicht, in Hamburg 12,7 Prozent. Nächster Wahlkampf-Höhepunkt der Grünen in Hamburg ist der 20. September, dann kommt die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt mit dem Eisfahrrad zum Altonaer Bahnhof.

Merkel kommt als letzte Spitzenkandidatin

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wirbt am 31. August zusammen mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz auf der Michelwiese um Stimmen für die SPD. Scholz selbst ist derzeit im Wahlkampfdauereinsatz: 67 Auftritte absolviert er bundesweit. Die Linke setzt auf das Duo Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch. Ihr Wahlkampftruck stoppt am 1. September in Wilhelmsburg und auf dem Hachmannplatz.

FDP-Bundeschef Christian Lindner streift Hamburg gleich zweimal. Wahlkampf-Höhepunkt der Liberalen ist am 8. September auf dem Gertrudenkirchhof. Die CDU lässt sich mehr Zeit: Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt erst vier Tage vor der Wahl in die Fischauktionshalle in Altona.

Weitere Informationen

CDU startet in heiße Wahlkampfphase

Die Hamburger CDU hat die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes eingeläutet. Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Günter war am Mittwochabend Ehrengast. mehr

mit Audio

Wahlkampf: Wann kommen die Spitzenpolitiker?

Etwa einen Monat vor der Bundestagswahl nimmt der Wahlkampf langsam Fahrt auf. Prominente Politiker besuchen demnächst Hamburg. Welche Spitzenkandidaten kommen wann? (21.08.2017) mehr

Wahlbenachrichtigungen werden verschickt

Die Bundestagswahl am 24. September rückt näher. Landeswahlleiter Rudolf hat in Hamburg den Startschuss für den Versand der knapp 1,3 Millionen Wahlbenachrichtigungen gegeben. (18.08.2017) mehr

Bundestagswahl: Hamburg sucht Wahlhelfer

Für die Bundestagswahl in sieben Wochen werden in Hamburg noch Wahlhelfer gesucht. Anders als in früheren Jahren haben sich noch nicht genügend Ehrenamtliche gemeldet. (04.08.2017) mehr

Bundestagswahl: 16 Parteien in Hamburg am Start

Für die Bundestagswahl hat der Wahlausschuss in Hamburg 16 Parteien mit ihren Landeslisten zugelassen. Auf den Stimmzetteln tauchen im September auch drei Neuzugänge auf. (28.07.2017) mehr

FAQ: Das Wichtigste zur Wahl

Was muss ich zur Wahl mitbringen? Wofür sind Erst- und Zweitstimme? Und wie funktioniert die Briefwahl? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Bundestagswahl. mehr

Bundestagswahl: So wählte der Norden

Welche Partei hat wie viele Stimmen bekommen und wie viele Prozente geholt? Wer regiert künftig Deutschland? Das Wichtigste zur Bundestagswahl 2017 im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.08.2017 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:43

Familiendrama: Frau in Bramfeld erstochen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:27

Scholz zieht Bilanz: "Ein herausforderndes Jahr"

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:52

Speicherstadt-App macht Geschichte erlebbar

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal