Stand: 18.02.2016 09:03 Uhr

Anwohner begrüßen Flüchtlingsdorf in Hafencity

Das Flüchtlingslager (rot eingekreister Bereich rechts) soll im künftigen Quartier Elbbrücken in der Hafencity (farblich gekennzeichnet) gebaut werden.

Die geplante Flüchtlingsunterkunft für 720 Menschen in der Hafencity scheint von den Nachbarn begrüßt zu werden: Rund 350 Anwohner haben sich am Mittwochabend auf einer Veranstaltung in der Hafencity Universität über das zukünftige Containerdorf in der Kirchenpauerstraße nahe der Elbbrücken informiert.

Anwohner tragen sich in Helfer-Listen ein

Man freue sich auf die neuen Nachbarn und wolle sie willkommen heißen, sagte eine Besucherin und erhielt dafür viel Beifall. Ziel sei es, die Flüchtlinge schnell in der neuen Umgebung zu integrieren. Mehr als 60 Hafencity-Anwohner trugen sich als freiwillige Helfer in Listen ein, wie NDR 90,3 berichtete.

Kritik oder gar Ablehnung war nicht zu hören. Es gab nur Bedenken, weil die dreistöckigen Wohncontainer ziemlich isoliert unmittelbar an den Elbbrücken stehen - umgeben von Sand und Baustellen für die Erweiterung der Hafencity nach Osten.

Einzug im Spätsommer

Mehrere Buslinien werden verlängert oder umgeleitet. Sie sollen eine Anbindung an den Kern der Hafencity und nach Rothenburgsort schaffen. Dadurch seien Kitas, Schulen und Geschäfte gut erreichbar. Die ersten Flüchtlinge werden im Spätsommer erwartet. Den Standort soll es dreieinhalb Jahre geben.

Weitere Informationen

Hafencity soll ein Flüchtlingsdorf bekommen

In der Hamburger Hafencity soll eine Flüchtlingsunterkunft gebaut werden: 720 Menschen sollen in ein Containerdorf am Baakenhafen ziehen. Das Gebiet ist aber nicht hochwassersicher. (22.01.206) mehr

Flüchtlingsunterkünfte: Konkrete Vorschläge gefragt

Wie können Zehntausende Flüchtlinge in Hamburg untergebracht werden? In ihrem Kommentar zum Streit um Großunterkünfte vermisst Sabine Rossbach konkrete Alternativen und Kompromissbereitschaft. mehr

mit Video

Kommt Volksinitiative gegen Großunterkünfte?

Die Bürgerinititativen gegen große Flüchtlingsunterkünfte bereiten eine Volksinitiative in Hamburg vor. Sie informierten sich beim Landeswahlamt über Verfahrensfragen. (15.02.2016) mehr

Hamburg: Deutlich weniger Flüchtlinge im Januar

Die Zahl der in Hamburg ankommenden Flüchtlinge ist im Januar weiter gesunken. Insgesamt zählten die Behörden 4.044 Schutzsuchende. Die meisten davon kamen aus Syrien. (12.02.2016) mehr

Großunterkünfte: Das sagen die Parteien

Großunterkünfte für Flüchtlinge sorgen für heftige Diskussionen in der Stadt. Welche Alternativen sehen die in der Hamburgischen Bürgerschaft vertretenen Parteien? Die Antworten der Fraktionen. (17.02.2016) mehr

Flüchtlinge in Hamburg

Viele Flüchtlinge suchen Schutz in Hamburg. NDR.de sammelt hier Nachrichten, Reportagen und Interviews zum Thema Flüchtlinge in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.01.2016 | 10:00 Uhr