Stand: 16.09.2017 08:21 Uhr

Stimmen zum Elbe-Radweg werden ausgezählt

Im Hamburger Bezirk Altona ist die Abstimmung über den umstrittenen Radweg am Elbstrand in Övelgönne beendet und die Auszählung der Stimmen läuft. Bis Freitagnachmittag hatten bereits etwa 85.000 der gut 200.000 Wahlberechtigten ihre Stimme für oder gegen den Elbe-Radweg abgegeben, wie das Bezirksamt mitteilte. Am Sonntagabend soll das Ergebnis feststehen.

Drei Kreuze gefordert

Bei dem Bürgerentscheid geht es um die Vorschläge zweier Initiativen. "Elbstrandweg für alle!" setzt sich für einen drei Meter breiten Weg auf dem Strand ein. Dieser Weg soll für alle offen sein, Fußgängern soll allerdings Vorrang eingeräumt werden, so ihr Vorschlag. Den ursprünglichen Planungen zufolge sollte der Weg sogar sechs Meter breit werden - doch das ist mittlerweile vom Tisch.

Gegen diese Pläne ist die Initiative "Elbstrand retten!". Sie hält das Projekt für unsinnig und mit geschätzten zwei Millionen Euro zu kostspielig. Die Wahlberechtigten konnten außerdem noch ein drittes Kreuz machen - und zwar bei der Stichfrage: Welches der beiden Anliegen soll eher gelten? Das kommt zum Tragen, wenn beide Vorschläge mehr als 50 Prozent Zustimmung erhalten. Die Kosten für die Abstimmung belaufen sich auf rund 250.000 Euro.

Unterstützung für Radweg-Gegner

Die Gegner eines Weges über den Elbstrand hatten überraschend Unterstützung bekommen. 15 grüne Bezirkspolitiker unterschrieben eine Petition gegen einen Radweg im Naherholungsgebiet. Es könne sonst in Övelgönne mehr Unfälle geben. Auch Altonas SPD-Bundestagskandidat, Matthias Bartke, lehnt den Radweg ab, obwohl sich Altonas SPD und Grüne dafür ausgesprochen hatten.

Weitere Informationen

Bürgerentscheid über Elbe-Radweg beginnt

Kommt der umstrittene Radweg am Hamburger Elbstrand in Övelgönne oder nicht? Am Donnerstag hat ein Bürgerentscheid im Bezirk Altona begonnen, zwei Vorschläge stehen zur Auswahl. (17.08.2017) mehr

Anwohner wollen Elbe-Radweg verhindern

Anwohner in Hamburg-Övelgönne kämpfen für den Erhalt des Elbstrandes. Gegen einen Elbe-Radweg planen sie ein Bürgerbegehren. Sie benötigen dafür 6.000 Unterschriften. (11.03.2017) mehr

mit Video

Fegebank stellt sich gegen Elbe-Radweg

Die Gegner eines Radwegs am Elbstrand von Övelgönne bekommen Unterstützung aus dem Rathaus: Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Fegebank stellt sich gegen die Forderungen aus ihrer eigenen Partei. (22.02.2017) mehr

Ein Radweg am Elbstrand von Övelgönne?

Der Bezirk Altona unternimmt einen neuen Versuch, den umstrittenen Radweg in Övelgönne zu bauen. Der Weg über den Elbstrand soll jetzt aber fast doppelt so viel kosten wie früher geplant. (07.02.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.09.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:33

Knud Plambeck: Vom Hausboot an die Küste

21.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:31

Israeli Kutiman dreht Musikvideo in Hamburg

21.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:25

Heimatkunde: Telefon

21.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal