Stand: 14.06.2017 09:59 Uhr

Kolumne: Ein hörendes Herz

von Jan Dieckmann
Bild vergrößern
Der französische Präsident Emmanuel Macron besuchte eine Jesuitenschule.

„Ich bin noch sehr jung und weiß nicht, wie ich mich als König verhalten soll“, betete einst der junge König Salomo, als er die Königskrone von seinem großen Vater David übernahm. In sich zu gehen und seine Gefühle der Unsicherheit mit Gott zu teilen: schon mal ein ganz guter Anfang für einen jungen Herrscher. Aber es kommt noch besser - das neue Oberhaupt des Reiches Israel betet weiter: „Verleih daher deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht“. Damit erweist er sich schon in jungen Jahren als der kluge Herrscher Israels, als der er in die Geschichte eingegangen ist.

Weisheit und Demut

Ein anderer kluger jungen Mann, Emmanuel Macron, steht auch gerade am Beginn seiner Herrschaft, der französischen Präsidentschaft. Ihm, der sich mit zwölf Jahren beim Eintritt in die Jesuitenschule „La Providence“ taufen ließ, ist eine ähnliche Zwiesprache mit Gott zuzutrauen. Sätze wie: „Meine Beziehung zur Spiritualität nährt weiterhin mein Denken“, geäußert in einem Interview 2016, lässt dieses vermuten. Und es lässt aufhorchen angesichts der laizistischen Tradition Frankreichs.

Bild vergrößern
Jan Dieckmann hofft auf Macrons Weisheit.

Am kommenden Wochenende wird seine Bewegung „République en marche“ aller Voraussicht nach auch noch die Mehrheit in der Nationalversammlung erringen. Schwindelerregend. Der Pressesprecher seiner Bewegung, Christophe Castner, rief vor zwei Tagen angesichts des zu erwartenden Wahlerfolgs zu „Demut“ auf. Ein gutes Signal angesichts der Machtfülle, die sich Emmanuel Macron gerade zu erringen anschickt. Einen Anker der Hoffnung, dass er die Weisheit Salomos über den Umgang mit Macht auch im Herzen bewahrt und sich beim Regieren ein hörendes Herz bewahrt.

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Jeden Mittwoch vergeben die Radiopastoren und Redakteure ein Kreuz für Glauben, ein Herz für die Liebe oder einen Anker für das, was hoffen lässt.

Kreuz - Herz - Anker

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Regelmäßig vergeben unsere Autoren ein Kreuz für Glauben, ein Herz für Liebe oder einen Anker für Hoffnung. mehr

Rede von Heufer-Umlauf wird zum Internet-Hit

Mit einer bemerkenswerten Brandrede in der NDR Talk Show hat sich Moderator Klaas Heufer-Umlauf für Europa stark gemacht. Das Video, das die Redaktion bei Facebook hochlud, wurde zum Hit. mehr