Sendedatum: 01.08.2017 10:00 Uhr

Heiraten trotz Liebesaffäre

von Sabine Hornbostel

Meine Freundin hat seit drei Jahren eine Affäre. Trotz fester Beziehung. Nun hat ihr Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht, den sie angenommen hat. Sie hat mich gebeten, ihre Trauzeugin zu sein. Was soll ich tun?

Bild vergrößern
Nur die Hälfte der Frauen und Männer nehmen es mit der Treue in ihrer Partnerschaft ernst.

Jeden Morgen, wenn ich hier in Hannover durch die Kleefelder Straße radele, dann komme ich an einem Baum vorbei. Ganz oben in den Ästen hängt ein Schild. Hingabe steht darauf. Einfach so. Und jeden Morgen denke ich über diesen Begriff nach.

Am geläufigsten ist uns Hingabe in Sachen Liebe. Wer liebt, gibt sich hin. Der öffnet sich, zeigt sich dem anderen so wie er ist. Mit seinen Stärken und Schwächen. Damit begibt er sich auch in Gefahr, Verletzungen drohen, enttäuschte Erwartungen. Dann braucht es Mut, um sich dennoch anzuvertrauen. Viele scheuen Hingabe, weil ihnen genau dieses Vertrauen in den anderen fehlt. Das könnte zum Beispiel einer der Gründe sein, weshalb ihre Freundin zweigleisig fährt. Sie will die Situation und ihre Gefühle beherrschen. Und was der eine ihr nicht gibt, holt sie sich bei dem anderen. Sie will sich weder für noch gegen etwas entscheiden. Denn eine Entscheidung würde bedeuten, sich ganz auf einen Partner einzulassen. Und Vertrauen zu beweisen.

Gewissensfrage: Heirat trotz Affäre

NDR 1 Niedersachsen -

Sabine Hornbostel, Lektorin und Therapeutin aus Hannover, geht heute der Frage nach, wie Freundinnen miteinander umgehen - Antrag und Heirat trotz Affäre?

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ehrlich und offen miteinander reden

Das ist für Sie als Freundin eine schwierige Situation, Sie wünschen sich Klarheit. Das ist in Beziehungen auch eine wichtige Basis. Da hilft wirklich nur eins: reden Sie miteinander. Versuchen Sie zu verstehen, was Ihre Freundin bewegt. Sie wird sicher ihre Gründe haben. Auch wenn Sie diese nicht nachvollziehen können. Und vermeiden Sie die Rolle der moralischen Instanz. Jesus hat die Ehebrecherin nicht verurteilt, wie all die anderen. Er hat sogar ihren Tod verhindert und sie ziehen lassen. So erzählt es die Bibel. Jesus wusste um die Sehnsucht in uns Menschen nach erfülltem Lebens. Der Erfüllung von Zuneigung, Sicherheit und Selbstständigkeit zugleich. Das kennen wir alle.

Weitere Informationen

Sabine Hornbostel - Expertin für Lebenshilfe

Als Psychotherapeutin kennt Sabine Hornbostel auch dunkle Seiten des Lebens. Auch Gewissenskonflikte sind ihr nicht fremd. Mit ihrem Rat möchte sie Hörern weiterhelfen. mehr

Sagen Sie Ihrer Freundin also deutlich, in welchem Gewissenskonflikt Sie stecken. Offen und ehrlich. Denn das sind Sie Ihrer Freundin und sich selbst schuldig: Ehrlichkeit und Offenheit. Ohne dies hat nämlich keine Beziehung eine Zukunft

Haben Sie auch eine Gewissensfrage? Dann schicken Sie sie einfach per Post an "Gewissensfragen", c/o Evangelische Kirche im NDR, Knochenhauerstraße 38-40, 30159 Hannover. Sie können aber auch ganz einfach das Formular im Anhang dafür verwenden.

 

Ihre Daten
Ihre Frage
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Darf ich das? | 01.08.2017 | 10:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kirche/Heiraten-trotz-Liebesaffaere,gewissensfrage396.html