Sendedatum: 19.04.2017 10:50 Uhr

Erwachsene Tochter zieht bei der Mutter ein

von Luitgardis Parasie

Meine erwachsene Tochter wohnt seit Kurzem wieder bei mir. Zuerst war alles wunderbar, jetzt gibt es ständig Streit. Überall lässt sie ihre Sachen herumliegen, drückt sich vorm Putzen, bestimmt das Fernsehprogramm. Mich ärgert das, und das habe ich ihr gesagt. Darauf meine Tochter: "Du bist ja wie eine herrische Königin.“ Bin ich zu egoistisch?

Bild vergrößern
Die Tochter kann nicht einfach in den Lebensraum der Mutter eindringen.

Das ist ja ein tolles Bild, das ihre Tochter da gefunden hat: Sie sind wie eine Königin. Ich stelle mir da eine aufrechte, stolze Frau vor. Was macht denn eine Königin? Sie weiß um ihre Würde, sie kennt ihre Grenzen. Sie übernimmt Verantwortung, sie sorgt für Ordnung. Ja, Sie sind Königin in Ihrem Reich. Sie haben einen Lebensraum, einen Wohnraum, der ihnen gehört und den Sie gestalten und schützen wollen. Es geht nicht um Krümel auf dem Esstisch oder herumliegende Zeitschriften, es geht um ihr Reich, das respektiert werden soll.

Tochter ist keine Prinzessin mehr

Und ihre Tochter? Sieht sie sich immer noch als Prinzessin? Das kann leicht passieren, wenn man wieder bei der Mutter einzieht. Man schlüpft in die alte Rolle, will verwöhnt werden wie früher und fühlt sich doch nicht richtig wohl dabei. Man spürt, die Rolle der Prinzessin passt nicht mehr zu einer erwachsenen Frau. Und dann fängt man an Mutter den Thron streitig zu machen. Das führt zu kräftezehrenden Auseinandersetzungen. Jesus hat mal gesagt: Wenn ein Reich mit sich selber uneins wird, wird es verwüstet. Also: Prinzessin passt nicht mehr, aber zwei Königinnen in demselben Reich - das geht nicht gut.

Gespräch von Königin zu Königin

Für ihre Tochter ist es daran, selbst Königin in ihrem eigenen Reich zu werden. Und das bedeutet, auch räumlich klar getrennt. Vielleicht gibt es derzeit nur die Lösung, dass sie bei Ihnen wohnt. Aber auch da könnte sie vielleicht ihren eigenen Bereich bekommen. Darum, sprechen Sie mit ihrer Tochter darüber. Sie könnten ihr zum Beispiel sagen: "Ja, ich bin tatsächlich Königin in meinem Reich. Danke für dieses tolle Bild. Aber du bist auch eine Königin. Wo willst du dein Reich errichten? Wie soll es aussehen? Wie willst du dein Leben weiter gestalten?" Ich glaube, so ein Gespräch von Königin zu Königin, das würde auch ihrer Tochter gut tun.

Weitere Informationen

Luitgardis Parasie - Expertin für Lebenshilfe

Luitgardis Parasie findet Gewissensfragen wichtig. Da es eine Sehnsucht nach Orientierung gibt, sei die Bibel ein guter Ratgeber und kenne manche Antworten auf schwierige Lebensfragen. mehr

Haben Sie auch eine Gewissensfrage? Dann schicken Sie sie einfach an fragen@gewissensfragen.de oder per Post an "Gewissensfragen", c/o Evangelische Kirche im NDR, Knochenhauerstraße 38-40, 30159 Hannover. Sie können aber auch ganz einfach das Formular im Anhang dafür verwenden.

 

Ihre Daten
Ihre Frage
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Darf ich das? | 19.04.2017 | 10:50 Uhr