Stand: 27.03.2017 13:45 Uhr

Zerreißproben - Konflikte gefährden Demokratie

Bild vergrößern
Das Podium beim Auftakt der Diskussionsreihe "Zerreißproben" von der ZEIT-Stiftung und NDR Info: Oliver Nachtwey, Julia Friedrichs, Moderatorin Ulrike Heckmann und Christoph Bartmann (v.l.n.r.).

Wir entwickeln uns zu einer zerrissenen Gesellschaft. Der Zusammenhalt schwindet, wenn Werte infrage gestellt werden und Vertrauen in die Demokratie abnimmt. Trotz des insgesamt hohen Wohlstandsniveaus wächst die Furcht der Deutschen. Das hängt mit Zukunftsrisiken und dem Empfinden zusammen, ungerecht behandelt, fremdbestimmt, nicht gehört und bei weitreichenden Entscheidungen nicht beteiligt oder sogar benachteiligt zu werden. Polarisierungen nehmen weiter zu. Politische Extreme profitieren. Starre Haltungen erschweren den sachlichen Austausch von Argumenten und die Offenheit gegenüber anderen Auffassungen generell. Toleranz, Achtung und Miteinander bleiben auf der Strecke. Dabei gibt es längst Ideen und Vorschläge, diesen Entwicklungen zu begegnen. Warum ist es so schwer, sie umzusetzen? Zerreißproben belasten unsere Gesellschaft - Ausgang offen.

Die ZEIT-Stiftung und NDR Info wollen aktuelle Belastungsproben und ihre Ursachen benennen und auch Perspektiven diskutieren. Drei Diskussionsrunden am 21. und 28. März sowie am 4. April thematisieren Gräben in unserer Gesellschaft und fragen nach Brücken und Wegen, diese zu überwinden. Moderiert wird die dreiteilige Veranstaltungsreihe im Bucerius Kunst Forum am Rathausmarkt von Ulrike Heckmann, NDR Info.

Eine 30-minütige Zusammenfassung der Diskussion hören Sie jeweils um 20.30 Uhr am darauffolgenden Tag in der Sendereihe "Das Forum" auf NDR Info. Zudem wird der Digitalkanal ARD-alpha die drei Veranstaltungen aufzeichnen.

Weitere Informationen
mit Audio

Bricht die Gesellschaft auseinander?

29.03.2017 20:30 Uhr

Viele Menschen haben den Glauben an sozialen Ausgleich und möglichst gerecht verteilte Belastungen verloren. Zurecht? Eine Diskussion von NDR Info und der ZEIT-Stiftung. mehr

mit Audio

Gesellschaft der Ängste oder der Chancen?

22.03.2017 20:30 Uhr

Zerreißproben: Was hält unsere Gesellschaft aus? Wie groß ist der Zusammenhalt, wenn es um die Furcht und Argumente derer geht, die Angst vor der Zukunft haben? Eine Diskussion. mehr

Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite der ZEIT-Stiftung: www.zeit-stiftung.de/anmeldung/zerreissproben

4. April: Gesellschaft der Extreme oder der Verständigung?

Bild vergrößern
Populistische Aussagen scheinen salonfähig zu werden - Gefühle scheinen in Diskussionen wichtiger zu werden als Fakten.

Die gesellschaftliche Mitte ist in Bewegung geraten. Die Zuwanderung führt einerseits zu starkem Engagement und einer eindrucksvollen Willkommenskultur, andererseits zu Ängsten und Belastungen. Vielfach stehen sich die Seiten mehr oder weniger sprachlos gegenüber - an die Stelle von Argumenten treten Hassbotschaften. Und immer mehr Menschen öffnen sich radikalen und populistischen Politik-Angeboten. Was bedeutet das für die Demokratie? Und wie kann man wieder ins Gespräch kommen?

Die Gäste:

Carolin Emcke
freie Publizistin, hat sich nicht nur als Krisenreporterin immer wieder mit Gewalt und deren Entstehung auseinandergesetzt. Ihr Buch "Gegen den Hass" ist ein Plädoyer für Toleranz und Verständigung. 2016 wurde Emcke mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Oliver Decker
Sozialpsychologe und Rechtsextremismus-Forscher. Die Studie "Die enthemmte Mitte", die er mit verantwortet, zeigt, wie sich antidemokratische Ideologien in bürgerlichen Schichten ausbreiten. Die Analyse mündet in Forderungen nach politischer Bildungsarbeit.

Markus Nierth
Theologe und Ex-Bürgermeister von Tröglitz. Der Ort in Sachsen-Anhalt geriet 2015 mit offenen Protesten gegen den Bau eines Flüchtlingsheims bundesweit in die Schlagzeilen. Nierth trat nach Gewaltandrohungen gegen ihn zurück. Er plädiert u.a. für neue Werte in Bildung und Erziehung und ein engeres Zusammenwirken von Politik und Bürgern.

Downloads
2 MB

Folder "Zerreißproben" zum Download

Hier können Sie sich den Folder zur Diskussionsreihe von NDR Info und der ZEIT-Stiftung "Zerreißproben" herunterladen. Download (2 MB)

Zerreißproben - Konflikte gefährden Demokratie

Der Zusammenhalt in der Gesellschaft schwindet, während die Furcht vor sozialer Benachteiligung wächst. NDR Info und die ZEIT-Stiftung laden zu einer Diskussionsreihe ein.

Art:
Diskussion
Datum:
Ort:
Bucerius Kunst Forum
Rathausmarkt 2
20095  Hamburg
Telefon:
(040) 41 33 66
Preis:
Der Eintritt ist frei!
Besonderheit:
Dreiteilige Veranstaltungsreihe mit Terminen am 21. und 28. März und am 4. April 2017.
Anmeldung:
Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite der ZEIT-Stiftung: www.zeit-stiftung.de/anmeldung/zerreissproben
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Das Forum | 29.03.2017 | 20:30 Uhr