Stand: 21.09.2017 15:18 Uhr

Loccumer Gespräche: Handwerk im Umbruch?

Präsentiert von NDR Info

Bild vergrößern
Viele Betriebe klagen über Fachkräftemangel und fehlenden Nachwuchs.

Das Handwerk spielt in Wirtschaft und Gesellschaft eine zentrale Rolle. Rund 528.000 Beschäftigte allein in Niedersachsen sprechen für sich. Und Studien zufolge vertrauen Verbraucher unter allen Wirtschaftszweigen dem Handwerk am meisten. Trotzdem stehen in der Öffentlichkeit häufig Beschwerden über Handwerkerpfusch oder Schwarzarbeit im Vordergrund. Gleichzeitig klagen die Betriebe über Fachkräftemangel und fehlenden Nachwuchs. Was bringen die Versuche, gegenzusteuern - etwa der, gezielt Migranten und Geflüchtete für Handwerksberufe zu gewinnen? Unter Druck sehen sich Handwerksbetriebe auch durch arbeitsmarktpolitische Entscheidungen und bürokratische Belastungen, zum Beispiel im Rahmen des Mindestlohns. Hinzu kommt die zunehmende Digitalisierung. Welchen Einfluss hat sie auf Berufsbilder und nicht zuletzt auf die Integrationsansprüche der Politik an das Handwerk? Wer bleibt bei der Entwicklung auf der Strecke?

Raum zum Austausch, Abstand vom Alltag, Impuls zur Orientierung: Für all das stehen die Loccumer Gespräche. Am 4. November findet wieder eine Talkrunde statt. Aufgrund von Bauarbeiten im Kloster Loccum können die Loccumer Gespräche in diesem Jahr nicht dort stattfinden. Veranstaltungsort sind die Räume der VGH in Hannover - die VGH hat einen direkten Bezug zum Kloster Loccum: Der Abt des Klosters sitzt aus historischen Gründen dem obersten Kontrollgremium des Mutterunternehmens der VGH vor.

Die Diskussion zum Thema "Handwerk im Umbruch?" wird von NDR Info Moderatorin Ulrike Heckmann moderiert. Die Loccumer Gespräche werden veranstaltet von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover in Zusammenarbeit mit der Hanns-Lilje-Stiftung, der Evangelischen Akademie Loccum und dem Kloster Loccum. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Da die Plätze begrenzt sind, wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. NDR Info sendet eine Zusammenfassung der Diskussion im Rahmen der Reihe "Das Forum" am 6. November ab 20:30 Uhr.

Das Programm der Loccumer Gespräche 2017:

  • 13.30 Uhr Besichtigung der Restaurationswerkstatt der Klosterkammer Hannover für Interessierte
  • ab 15.00 Uhr Eintreffen und Empfang in der VGH
  • 15.45 Uhr Impuls durch Dr. Stephanie Springer, Präsidentin des Landeskirchenamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
  • 16.00 bis 17.30 Uhr Talkrunde zum Thema
  • 17.30 bis 17.45 Uhr Geistlicher Abschluss mit Altbischof Abt Horst Hirschler

Die Gäste:

  • Prof. Dr. Bernhard Boockmann ist wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung an der Universität Tübingen (IAW) und war zuvor am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Er beschäftigt sich vor allem mit Arbeitsmarktpolitik und der Wirksamkeit staatlicher Programme in der Arbeitswelt. Das IAW erstellt darüberhinaus jährliche Studien zur Schattenwirtschaft.
  • Cord Buck ist Vorstandsmitglied und Obermeister der Bäckerinnung Hannover. Unter dem Namen "Buck's Paradies" betreibt er acht Fachgeschäfte in Langenhagen und Hannover mit 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 1992 legte er seine Meisterprüfung ab, 2001 folgte die Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks.
  • Cornelia Höltkemeier ist Rechtsanwältin und Geschäftsführerin der Landesvereinigung Bauwirtschaft Niedersachsen. Zuvor war sie bei verschiedenen Verbänden des Mittelstands tätig. Sie ist darüberhinaus ausgebildete Mediatorin und seit zwei Jahrzehnten engagiert im Ökumenischen Landesarbeitskreis Kirchen und Handwerk.
  • Prof. Dr. Steffi Robak ist Professorin für Bildung im Erwachsenenalter sowie Diversity Education an der Leibniz Universität Hannover, zugleich geschäftsführende Leiterin der Arbeitsstelle diversitAS sowie Vorstandsmitglied des Instituts für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung. Zu ihren Schwerpunkten gehören u. a. Bildungsmanagement und Digitalisierung im Handwerk.

Loccumer Gespräche: Handwerk im Umbruch?

In diesem Jahr diskutieren Experten bei den Loccumer Gesprächen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover zum Thema "Handwerk im Umbruch?" - am 4. November in Hannover.

Art:
Diskussion
Datum:
Ort:
VGH Versicherungen (Veranstaltungssaal, Haus D)
Schiffgraben 4
30159   Hannover
Telefon:
(0511) 12 41 165
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Das Forum | 06.11.2017 | 20:30 Uhr