Stand: 09.03.2017 16:03 Uhr

Lässt sich das Plastik-Problem noch lösen?

"Logo" - Wissenschaft aus Braunschweig: Lässt sich das Plastik-Problem noch lösen?

Bild vergrößern
Vom Meer angespülter Müll liegt am Strand.

Plastik ist zwar auch ein Erfolgsprodukt - aber was unsere Natur und Gesundheit angeht, ist es ein immer größer werdendes Problem! Ob in der Wohnung, im Büro oder im Auto: Gegenstände aus Plastik befinden sich überall. Sie lassen sich zwar wegwerfen, allerdings deutlich schwieriger entsorgen: Ihre Zersetzung dauert 100 bis 500 Jahre. Die Folgen sind bekannt: Der Plastikmüll sammelt sich in allen Lebensräumen der Erde. Sollte die Zersetzung einmal begonnen haben, macht es die Situation auch nicht besser: Erst sind es kleine Kunststoffkörnchen und schließlich das für unser Auge unsichtbare Mikroplastik, das sich überall verbreitet.  

Millionen Tonnen Plastikmüll im Meer

Bild vergrößern
Logo - in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Zeitung und dem Haus der Wissenschaft in Braunschweig.

Auch in unseren Meeren landen Millionen Tonnen von Plastikmüll. Tiere verfangen sich darin, verhungern auf Grund von Plastikteilchen, die ihr Verdauungssystem blockieren oder nehmen mit dem Mikroplastik auch die gesundheitschädlichen Stoffe auf, die daran haften. Letztendlich landen sie durch die Nahrungskette später möglicherweise wieder auf unseren Tellern. Können wir uns und unseren Planeten vor dem vergiftenden Plastikmüll überhaupt noch schützen? Können wir das Plastik entfernen? In unseren Meeren, unseren Lebensmitteln oder Kosmetika? Das sind einige der Fragen, über die wir am 25. April mit Experten und auch dem Publikum im Braunschweiger Haus der Wissenschaft diskutieren werden.

Es diskutieren:

  • Holger Freund, Leiter der Forschungsgruppe Geoökologie am Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Ulf Prüße, Thünen- Institut Braunschweig
  • Marike Kolossa-Gehring, Toxikologin am Umweltbundesamt, Berlin

Moderation: Mayke Walhorn

Die Reihe "Logo - Wissenschaft aus Braunschweig" ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von NDR Info, dem Informationsradio des Norddeutschen Rundfunks, mit der Braunschweiger Zeitung und dem Haus der Wissenschaft in Braunschweig.

ndr info auf sendung

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

Lässt sich das Plastik-Problem noch lösen?

Können wir uns vor dem vergiftenden Plastikmüll überhaupt noch schützen? NDR Info diskutiert in der Reihe "Logo - Wissenschaft aus Braunschweig" mit Experten über das Plastik-Problem.

Art:
Diskussion
Datum:
Ort:
Haus der Wissenschaft
Pockelsstr. 11
38106  Braunschweig
Telefon:
(05 31) 39 14 113
E-Mail:
info@hausderwissenschaft.org
Preis:
Der Eintritt ist frei.
Hinweis:
NDR Info sendet die Diskussion am Freitag, 28. April, um 21.05 Uhr in "Logo" (Wdh. am Sonntag, 30. April, um 15.05 Uhr).
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Logo - Das Wissenschaftsmagazin | 28.04.2017 | 21:05 Uhr