Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen

 

Bild vergrößern
Nur noch wenige Plätze waren frei, das Thema Antibiotika-Resistenzen stieß auf großes Interesse.

Unsere mittlere Lebenserwartung steigt weiter an: Im Jahr 2050 werden ca. 25 Prozent der Menschen 65 Jahre oder älter sein. Das liegt auch an der guten Gesundheitsversorgung. Bei Krankheiten werden oft Antibiotika eingesetzt. Auch in Kliniken kommt es häufig zu Krankenhausinfektionen, die eine Antibiotika-Therapie erfordern.  Aber immer mehr der Antibiotika schlagen bei den Patienten nicht mehr an. Weltweit kämpfen Wissenschaftler gegen die Gefahren der wachsenden Antibiotika-Resistenzen. Haben die Medikamente, die einst Allzweckwaffe waren, für immer ihre Wirkung verloren? Steht uns eine "post-antibiotische Ära“ bevor, vor der die WHO bereits warnt? Eine Zeit, in der sich bald keine der multiresistenten Erreger mehr aufhalten lassen? Oder können Naturstoffe die Grundlage für neue Antibiotika bilden?

Lebhafte Diskussionen und großes Interesse

Wie man sich im Alltag gleich gegen Bakterien schützen kann und welche Therapien statt Antibiotika-Einnahme sinnvoll sind - nur zwei von unzähligen Fragen aus dem Publikum. Auf Einladung von NDR Info und in Kooperation mit der "Braunschweiger Zeitung“ und dem "Haus der Wissenschaft“ informierten und diskutierten Experten. Immer wieder ging es darum, ob - und wie - sich der weltweite Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen überhaupt noch gewinnen lässt. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von NDR Info Redakteurin Verena Gonsch. Sie führte die lebhafte Diskussion mit dem Publikum und den Gästen auf dem Podium: dem Vizepräsident der TU Braunschweig und Mikrobiologen, Professor Dieter Jahn sowie  Wolfgang Witte, dem ehemaligen Leiter der Außenstelle des Robert-Koch-Instituts in Wernigerode und Dr. Andre Karch, von Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Die Reihe "Logo – Wissenschaft aus Braunschweig“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von NDR Info, dem Informationsradio des Norddeutschen Rundfunks, mit der "Braunschweiger Zeitung“ und dem Haus der Wissenschaft in Braunschweig.

Weltweiter Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen