Das Hörspiel

Sie müssen jetzt gehen, Frau Mühsam

Sonntag, 06. August 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Grabstein von Erich und Kreszentia Mühsam. Auf dem Grabstein steht die Inschrift: "Hier ruht unser Erich Muehsam Geb. 6 April 1878 Ermordet 10 Juli 1934 im KZ Oranienburg. © dpa Fotograf: Wolfram Steinberg

Sie müssen jetzt gehen, Frau Mühsam

NDR Info - Hörspiel -

Berlin 1934. Der Dichter Erich Mühsam ist im KZ ermordet worden. Witwe und Geliebte treffen sich im Café. Zwei konträre Positionen zum politischen Geschehen.

5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein Hörspiel von Irina Liebmann

Nach der Ermordung Erich Mühsams entscheidet sich seine Frau Kreszentia, Deutschland zu verlassen.

Berlin 1934. Die Frau des Dichters Erich Mühsam betritt das Café Adler am Wittenbergplatz. Sie ist im Begriff, Deutschland zu verlassen, nachdem die Nazis wenige Tage zuvor ihren Mann im KZ Oranienburg ermordet haben. In dieser Abschiedsstunde kommt sie mit der jungen Kellnerin ins Gespräch, die Erich Mühsam gut kannte.

Zwei unterschiedliche Lebens- und Verhaltensweisen treffen aufeinander. Die Kellnerin, die sich mit den Verhältnissen abgefunden hat, „weil man ja doch nichts machen kann“ und Kreszentia Mühsam, die trotz ihres schweren persönlichen Schicksals weiterkämpfen will, nun vom Ausland aus.

Das Hörspiel können Sie nach der Sendung an dieser Stelle und in der NDR Mediathek sechs Monate lang nachhören.

Regie: Barbara Plensat
Mit Katja Paryla, Franziska Troegner, Gabriele Zion, Thomas Kästner
Produktion: Rundfunk der DDR 1982