Das Kriminalhörspiel

ARD Radio Tatort: Unantastbar

Samstag, 19. August 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Ein Mann hält ein Megafon und einer sitzt auf einem Stuhl auf einer nebligen Wiese. © Photocase Fotograf: busdriverjens

ARD Radio Tatort: Unantastbar

NDR Info - Hörspiel -

Ein der Polizei bekannter Neonazi wird tot aufgefunden. Erschossen mit der Waffe, mit der vor Jahren eine Polizistin ermordet wurde. Wo ist der Zusammenhang?

1,75 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Ein Hörspiel von Wolfgang Zander

Arbeitete der ermordete Neo-Nazi Carsten Wienhold als V-Mann für den Staatsschutz?

Als unantastbar gelten im amerikanischen Polizei-Jargon Mörder, deren Schuld augenfällig, jedoch nicht endgültig beweisbar ist. So ein Fall ist für das Berliner LKA der Neo-Nazi Carsten Wienhold.

Als vor Jahren eine Polizistin ermordet wurde, verwiesen alle Spuren auf ihn. Doch die Kollegen vom Staatsschutz kamen zu keinem Ergebnis. Vielleicht, weil er als V-Mann vom Verfassungsschutz gedeckt wurde? Jetzt ist er tot, erschossen. Die Projektile verweisen auf dieselbe Waffe, mit der vor Jahren jene Polizistin ermordet wurde.

Die Kommissare Polanski und Lehmann stehen vor etlichen Rätseln.

Der ARD Radio Tatort "Unantastbar" steht 12 Monate zum Nachhören und Herunterladen auf der Homepage des ARD Radio Tatorts zur Verfügung. Einen Link dorthin finden Sie unten auf dieser Seite.

Regie: Nikolai von Koslowski
Musik: Haarmann
Gesang: Carb
Mit Alexander Khuon, Steffen „Shorty“ Scheumann, Anjorka Strechel, Ursula Werner, Peter Jordan, Max von Pufendorf, Ulrike Krumbiegel, Catrin Striebeck, Christoph Förster und Paul Sonderegger
Produktion: RBB 2017

Links
Link

ARD Radio Tatort

Jeden Monat knistert der Äther, wenn neun ARD-Radiosender zum Kriminalhörspiel "Radio Tatort" einladen. Die kniffligen Fälle der Ermittler werden im Web multimedial aufbereitet. extern