Stand: 25.09.2017 11:00 Uhr

Antworten auf Fragen zum Projekt

Informationen zum Auswahl- und Bewerbungsverfahren

Was ist bei der Wahl des Partners von Bedeutung?
Der NDR ist in den vier norddeutschen Bundesländern: Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern regional verankert. Anhand von den Auswahlkriterien wie Regionalität und Verankerung der Organisation in den vier norddeutschen Ländern, vielschichtige Projektarbeit, journalistische Relevanz, Rolle des Ehrenamtes und nicht zuletzt dem strukturellen Aufbau der Organisation wird die Entscheidung für den jährlich wechselnden Partner vorgenommen.

Wie können sich interessierte Organisationen bewerben?
Einen Bewerbungsantrag kann stellen, wer als gemeinnützig anerkannt und dementsprechend von der Körperschaftssteuer befreit ist. Die gemeinnützige Ausrichtung des Bewerbers muss den inhaltlichen Zielen von "Hand in Hand für Norddeutschland" entsprechen und die Anforderungskriterien erfüllen. Grundsätzlich muss jedoch der Bewerber in allen vier Bundesländern des NDR Sendegebiets (Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern) regional etabliert, aktiv und verankert sein, vielschichtige Projektarbeit für die Betroffenen in Norddeutschland leisten und das Ehrenamt fördern.

Wie ist die Bewerbungsfrist?
Für das jeweils aktuelle Jahr werden alle bis Ende Februar des jeweiligen Jahres vollständig vorliegenden Bewerbungen berücksichtigt. Für 2018 endet die Bewerbungsfrist am 28. Februar 2018.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren

Bewerben Sie sich!

"Hand in Hand für Norddeutschland" mit dem NDR: Hier können Sie sich bewerben! mehr