Die 3 Federn

 

Text hören

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Es war einmal: So fangen Märchen an.
Ein Märchen ist eine sehr alte Geschichte.
Dieses Märchen heißt: Die 3 Federn.
Das Märchen geht so:

Ein König hat 3 Söhne:
2 Söhne sind klug.
Und 1 Sohn ist dumm.
Deshalb heißt dieser Sohn: Dummling.
Der König ist schon sehr alt.
Und auch krank.
Deshalb fragt sich der König:
         Welcher Sohn wird nach mir König?
Und der König sagt zu seinen Söhnen:
         Sucht den schönsten Teppich.
         Der Sohn mit dem schönsten Teppich wird König.

Bild vergrößern
Auf dem Bild sind die 3 Federn.


Der König und seine 3 Söhne gehen vor das Schloss.
Der König pustet 3 Federn in die Luft.
Dann sagt der König zu seinen 3 Söhnen:
         Folgt den Federn!
Eine Feder fliegt rechts nach Osten.
Und eine Feder fliegt links nach Westen.
Nur die 3. Feder fliegt gerade∙aus.
Und fällt auf den Boden.

Ein Sohn folgt der Feder nach Osten.
Ein Sohn folgt der Feder nach Westen.
Nur der Dummling muss bei der 3. Feder bleiben.
Deshalb lachen seine Brüder über den Dummling.
Der Dummling setzt sich hin.
Und ist traurig.
Plötzlich sieht der Dummling:
Neben der Feder ist eine Fall∙tür.
Die Fall∙tür ist im Boden.
Der Dummling öffnet die Fall∙tür.
Unter der Fall∙tür ist eine Treppe.
Der Dummling geht die Treppe hinunter.
Unten ist eine Tür.

Bild vergrößern
Auf dem Bild sind eine dicke Kröte und eine kleine Kröte. Die kleine Kröte sitzt auf einer Schachtel.

Der Dummling klopft an die Tür.
Eine Stimme fragt:
         Wer ist da?
Die Tür geht auf.
Der Dummling sieht eine Kröte.
Die Kröte ist groß.
Und dick.
Und um die dicke Kröte herum sitzen viele kleine Kröten.
Die dicke Kröte fragt:
         Was willst du?
Der Dummling sagt zu der dicken Kröte:
         Ich brauche den schönsten Teppich.
Die dicke Kröte sagt zu einer kleinen Kröte:
         Bring mir die große Schachtel!
Die kleine Kröte bringt eine große Schachtel.
Die dicke Kröte macht die Schachtel auf.
Und holt einen Teppich heraus.
Die dicke Kröte gibt dem Dummling den Teppich.
Der Teppich ist schöner als alle Teppiche auf der Welt.
Der Dummling bedankt sich bei der Kröte.
Und der Dummling geht zurück zum Schloss.

Die Brüder vom Dummling denken:
         Der Dummling ist dumm.
         Der Dummling findet nichts.
         Deshalb machen wir es uns leicht.
Die Brüder finden alte Tücher auf dem Weg.
Und die Brüder suchen nicht weiter.
Die Brüder bringen dem König die alten Tücher.
Und der Dummling bringt dem König seinen schönen Teppich.
Der König staunt.
Und sagt:
         Der Dummling wird König.
Aber die Brüder vom Dummling sagen zum König:
         Der Dummling ist dumm.
         Der Dummling darf nicht König sein.
Und die Brüder vom Dummling bitten den König um eine neue Aufgabe.

Bild vergrößern
Auf dem Bild sind die 3 Federn.

Da sagt der König:
         Sucht den schönsten Ring.
         Der Sohn mit dem schönsten Ring wird König.
Der König und seine 3 Söhne gehen wieder vor das Schloss.
Der König pustet 3 Federn in die Luft.
Dann sagt der König zu seinen 3 Söhnen:
         Folgt den Federn!
Eine Feder fliegt wieder nach Osten.
Und eine Feder fliegt wieder nach Westen.
Nur die Feder vom Dummling fliegt wieder gerade∙aus neben die Fall∙tür.

Und der Dummling geht wieder zu der dicken Kröte.
Der Dummling sagt zu der dicken Kröte:
         Ich brauche den schönsten Ring.
Die dicke Kröte sagt zu einer kleinen Kröte:
         Bring mir die große Schachtel!
Die kleine Kröte bringt eine große Schachtel.
Die dicke Kröte macht die Schachtel auf.
Und holt einen Ring heraus.
Die dicke Kröte gibt dem Dummling den Ring.
Der Ring glänzt.
Und der Ring hat viele Edel·steine.
Der Ring ist schöner als alle Ringe auf der Welt.

Bild vergrößern
Auf dem Bild ist ein schöner Ring. Der Dummling hat den schönen Ring mit·gebracht.

Die Brüder vom Dummling denken:
         Der Dummling ist dumm.
         Der Dummling findet nichts.
         Deshalb machen wir es uns leicht.
Die Brüder finden alte Ringe auf dem Weg.
Und die Brüder suchen nicht weiter.
Die Brüder bringen dem König die alten Ringe.
Und der Dummling bringt dem König seinen schönen Ring.
Da sagt der König:
         Der Dummling wird König.
Aber die Brüder vom Dummling sagen zum König:
         Der Dummling ist dumm.
         Der Dummling darf nicht König sein.
Und die Brüder vom Dummling bitten den König um eine neue Aufgabe.

Da sagt der König:
         Sucht die schönste Frau.
         Der Sohn mit der schönsten Frau wird König.
Der König und seine 3 Söhne gehen wieder vor das Schloss.
Der König pustet 3 Federn in die Luft.
Und die Federn fliegen wieder an dieselben Orte.
Und der Dummling geht wieder zu der dicken Kröte.
Der Dummling sagt zu der dicken Kröte:
         Ich soll die schönste Frau nach Hause bringen.
Die dicke Kröte antwortet:
         Das ist schwer.
         Aber du bekommst die schönste Frau.


Die dicke Kröte gibt dem Dummling eine Rübe.
Die Rübe ist innen hohl.
Vor die Rübe sind 6 Mäuse gespannt.
So wie bei einer Kutsche.
Der Dummling ist traurig.
Und sagt:
         Was soll ich damit?
Die dicke Kröte antwortet:
         Setze eine kleine Kröte in die Rübe.
Der Dummling setzt eine kleine Kröte in die Rübe.
Plötzlich wird die Rübe zu einer Kutsche.
Und die 6 Mäuse werden zu Pferden.
Und die kleine Kröte wird zu einer schönen Frau.
Der Dummling fährt mit der schönen Frau in der Kutsche zum Schloss.

Auch die Brüder vom Dummling bringen ihre Frauen zum Schloss.
Aber die Brüder haben es sich wieder leicht gemacht:
Die Frauen von den Brüdern sind dick.
Und hässlich.
Da sagt der König:
         Der Dummling wird König.
Aber die Brüder vom Dummling sind dagegen.
Deshalb bitten die Brüder vom Dummling den König um eine letzte Aufgabe.

Der König ist einverstanden:
Jetzt sollen die Frauen durch einen Reifen springen.
Schafft es die Frau von einem Sohn?
Dann wird dieser Sohn König.
Die Brüder vom Dummling denken:
         Unsere Frauen sind stark.
         Unsere Frauen können durch den Reifen springen.
         Aber die Frau vom Dummling ist dünn.
         Und schwach.
         Die Frau vom Dummling schafft diese Aufgabe nicht.

Zuerst springen die Frauen von den 2 Brüdern durch den Reifen.
Aber die Frauen sind zu schwer.
Und die Frauen fallen hin.
Dann springt die Frau vom Dummling durch den Reifen.
Die Frau vom Dummling springt so leicht wie eine Feder.
Und die Frau vom Dummling schafft es.
So wird der Dummling der neue König.

Das war das Märchen von den 3 Federn.

 

Das Märchen wurde in Leichte Sprache übersetzt.
Die Übersetzerin ist: Maria Seifert.
Die Bilder hat Lisa Klingler gemalt.