Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Millionenbetrug mit Erbschaftstrick: Prozess um 3,5 Millionen Euro

Mittwoch, 04. Oktober 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 05. Oktober 2017, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 05. Oktober 2017, 10:00 bis 10:30 Uhr

Im Internet sind sie keine Seltenheit: E-Mails, in denen ein riesiges Erbe angekündigt wird. Zuvor soll nur soll nur ein kleiner Teil der Kosten übernommen werden. Es ist oft dieselbe Masche: Ein angebliches Erbe im Ausland soll dazu verleiten, hohe Steuern und Gebühren auf Auslandskonten von angeblichen Anwälten zu überweisen. Den Trick der sogenannten "Nigeria-Connection" hat sich offenbar ein Norderstedter zu eigen gemacht und damit wohl Menschen um fast 3,5 Millionen Euro betrogen. Zwischen 2011 und 2015 hatte er mehrere Geschädigte darüber getäuscht, dass er Erbe eines großen Vermögens eines in London verstorbenen, wohlhabenden Ehepaares sei - so der Vorwurf der Ermittler. Dabei soll er gegenüber den Geschädigten angegeben haben, dass es bislang noch nicht zu einer Auszahlung des Erbes gekommen sei, da zunächst unter anderem Steuerrückstände der Erblasser und Strafgebühren ausländischer Behörden bezahlt werden müssten. Dazu fehle ihm das Geld - und das hat er sich dann von anderen bezahlen lassen. Jetzt befindet sich der mutmaßlicher Betrüger in Untersuchungshaft und steht vor dem Kieler Landgericht.

Weitere Informationen

Falscher Erbe soll Millionen kassiert haben

Vor dem Kieler Landgericht muss sich seit Mittwoch ein Mann aus Norderstedt wegen Betrugs verantworten. Er soll sich als Erbe eines reichen Ehepaars ausgegeben und so mehr als 3,5 Millionen Euro kassiert haben. mehr

Weitere Themen

Moderation

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Team dabei, denn : "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!". mehr

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Andreas Kirsch
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen