Sendedatum: 09.03.2011 22:35 Uhr  | Archiv

Neues vom Drückerkönig

Bild vergrößern
Christian Wulff, Carsten Maschmeyer und Gerhard Schröder.

Carsten Maschmeyer umgibt sich gerne mit Spitzenpolitikern und Medienstars. Doch der frühere AWD-Chef wird zunehmend von seiner Vergangenheit eingeholt. Seit Christoph Lütgerts Film "Der Drückerkönig und die Politik" haben zahlreiche Medien, zuletzt der Spiegel, über den Aufstieg, die Geschäftspraktiken und die engen politischen Kontakte Carsten Maschmeyers berichtet. Jetzt könnten neue Dokumente das selbstgezeichnete Bild des seriösen Geschäftsmannes weiter stören. Christoph Lütgert ist erneut auf Spurensuche gegangen.

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer © dpa Fotograf: Frank May

Neues vom Drückerkönig

Panorama - die Reporter -

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer gerät erneut in Bedrängnis: Zehntausende Kunden des Finanzdienstleisters haben Geld mit sogenannten geschlossenen Fonds verloren.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Weitere Informationen
Link

Zehntausende AWD-Kunden falsch beraten?

Bislang geheime interne Papiere bringen AWD-Gründer Maschmeyer weiter in Bedrängnis. Sie belegen offenbar, dass Zehntausende Kunden durch Fehlberatung viel Geld verloren haben. Mehr bei tagesschau.de. extern

 

Dieses Thema im Programm:

Panorama - die Reporter | 09.03.2011 | 22:35 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/awd195.html