Stand: 21.09.2012 14:21 Uhr

"Panorama 3"-Autoren ausgezeichnet

Bild vergrößern
"Panorama 3"-Autoren Marika Gantz und Nils Naber ausgezeichnet mit dem Niedersächsischen Umweltpreis 2012.

Die beiden "Panorama 3"-Autoren Marika Gantz und Nils Naber haben beim Niedersächsischen Umweltpreis 2012 den 2. Platz belegt. Prämiert wurde ihr Beitrag "Überall Mais! Die fatalen Folgen des Biogasbooms". Darin beleuchten sie die Frage, wozu die staatlich geförderte Biogasproduktion in den letzten Jahren geführt hat - nämlich zu einer regelrechten "Vermaisung" ganzer Landstriche im Norden.

Überall wird der so genannte "Energiemais" angebaut, und zwar vor allem für die Produktion von Biogas. Die Preise für Pachtland sind deshalb explodiert. Viele Landwirte mit Tierhaltung können in diesem Wettbewerb nicht mehr mithalten.

"Eine hohe Wirkungskraft"

Der niedersächsische Umweltminister Dr. Stefan Birkner würdigte den Beitrag während eines Festakts im Forum des Landtags in Hannover: "Mit ihrer Fernseh-Reportage zeigen Nils Naber und Marika Gantz Widersprüchlichkeiten und Widersinnigkeiten mancher staatlicher Subventionen. Sie sind auf Schicksale einzelner Betroffener eingegangen und erreichen so eine hohe Wirkungskraft ihrer Reportage. So geben sie auch skeptische Einblicke durch einen Landwirt wieder, der selbst eine Biogasanlage betreibt."

Die dunkle Seite von Biogas

NDR Fernsehdirektor Frank Beckmann: "Pferdezüchtern, denen das Heu ausgeht, Bauern, die sich Pachtland nicht mehr leisten können: Marika Gantz und Nils Naber zeigen die dunkle Seite von Biogas. Sie haben mit dieser eindrucksvollen Recherche ein wichtiges Thema im Norden aufgegriffen. Ich gratuliere den Autoren und der Redaktion zum Preis und zu dieser gelungenen Reportage im NDR Fernsehen!"

Ausgestrahlt wurde der Beitrag am 18. Oktober 2011 in der Sendung "Menschen und Schlagzeilen" im NDR Fernsehen. Die Redaktion hatten Sven Lohmann und Robert Bongen. Der Umweltpreis wird alle zwei Jahre von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung verliehen. Dotiert ist der 2. Platz mit 5.000 Euro.

Die fatalen Folgen des Biogasbooms

Menschen und Schlagzeilen -

Wegen der hohen Subventionen für Biogasanlagen wird immer mehr Mais angebaut. Die Folgen: Es gibt immer mehr Monokulturen und die Nutzflächen werden immer teurer.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 18.10.2011 | 21:15 Uhr