Nordtour

Samstag, 30. September 2017, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 01. Oktober 2017, 06:00 bis 06:45 Uhr

Bärbel Fening

2,88 bei 17 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • Reporterin unterwegs: ein Tag in Ivenack
  • Die Hofladenroute im Calenberger Land: Herbstgenüsse mit dem Fahrrad einkaufen
  • Segeberger Forst: Erholung im größten, öffentlichen zusammenhängenden Waldgebiet Schleswig-Holsteins
  • Filmfest Hamburg: Kinoerlebnisse mit Sichtwechsel
  • Tetenbüllspieker: neues Leben in alter Dorfkneipe
  • Schloss Bückeburg: Führung "Hinter den Kulissen"
  • Unterwegs in selbst kreierten Sneakern
  • "West Side Story" in der Staatsoper Hannover neu inszeniert

Reporterin unterwegs: ein Tag in Ivenack

Nordtour-Reporterin Claudia Krüger ist in dem kleinen Ort Ivenack bei Stavenhagen unterwegs. Berühmt sind die Ivenacker Eichen. Sie gehören mit ihren 1.000 Jahren zu den ältesten in Europa. Der Baumkronenpfad gibt ganz neue Eindrücke. Mit etwas Glück, kann man von oben auch das Damwild im dazugehörigen Tiergarten beobachten. Sehenswert ist auch das Ivenacker Schloss, das auf Herzog Johann von Mecklenburg-Güstrow aus dem 16. Jahrhundert zurückgeht. Erbaut auf dem Fundament eines einflussreichen Zisterzienserklosters aus dem 13. Jahrhundert, wurde die Anlage im 18. Jahrhundert im Barockstil umgebaut und durch ein Teehaus und eine Orangerie erweitert. Zurzeit wird an einem Sanierungskonzept gearbeitet. Die kleine Klosterkirche gegenüber ist für Besucher noch bis Oktober täglich geöffnet. In Ivenack wohnt das Künstlerpaar Anne-Katrin Altwein und Raphael Wolf. Ihre großen Steinskulpturen sind schon von Weitem zu sehen. Im offenen Atelier sind grazile Arbeiten aus Stahl ausgestellt. Gemeinsam arbeitete das Paar an Videoinstallationen, in denen der Betrachter selbst über den Blickwinkel entscheidet und so immer wieder neue Bilder kreiert. Auch der Wanderweg um den Ivenacker See bietet immer neue Sichtweisen. Fünf Kilometer geht es über Wald-und Teerwege am Ufer entlang.

Ratgeber Reise
mit Video

Deutschlands älteste Bäume: Ivenacker Eichen

Seit 1.000 Jahren wachsen in einem Waldstück in Mecklenburg knorrige Eichen. Zwischen den Baumriesen weiden Hirsche und Schweine. Jüngste Attraktion: ein Baumkronenpfad. mehr

Die Hofladenroute im Calenberger Land: Herbstgenüsse mit dem Fahrrad einkaufen

Zwischen Wennigsen und Springe verläuft die erste Hofladenroute in der Region Hannover. Sie führt zu insgesamt 16 landwirtschaftlichen Betrieben im Calenberger Land, in denen man die selbst erzeugten Produkte direkt vor Ort kaufen und probieren kann.  Bei einer Landpartie entlang des Deisters geht Anne Zabel vom Obsthof Zabel mit dem Rad einmal selbst auf Erkundungs- und Geschmackstour. Sie schaut bei der Kornbrennerei in Bredenbeck vorbei. Dort gehört zu einer Führung durch die Produktion auch ein Probierschluck dazu. Diesmal ein Edelkorn aus dem Eichenfaß. Weiter geht es zum Eschenhof, einem Biolandbetrieb mit besonderer Vielfalt. Angeboten wird hier "vitales Gemüse". Die vielen Hühner dort laufen frei auf dem Hof herum. Bei der Sedetaler Forellenzucht geht es zu Fuß zu den Fischteichen. Dort zeigt der Fischwirt, warum seine Forellen Regenbogenforellen heißen und wie sie in frischem Quellwasser herumspringen dürfen. Am Ende werden natürlich auch die marinierten oder geräucherten Forellenköstlichkeiten probiert.

Ratgeber Reise
mit Video

Die historischen Schätze des Calenberger Landes

Sanft hügelige Landschaft prägt das Calenberger Land südwestlich von Hannover. Zwischen Feldern und Wäldern verstecken sich dort zahlreiche Burgen, Schlösser und Klöster. mehr

Segeberger Forst: Erholung im größten, öffentlichen zusammenhängenden Waldgebiet Schleswig-Holsteins

Der Segeberger Forst mit seinen 4.000 Hektar ist das größte zusammenhängende öffentliche Waldgebiet Schleswig-Holsteins und erstreckt sich von Segeberg bis fast nach Neumünster. Im Erlebniswald Trappenkamp können Besucher zurzeit unter fachkundiger Anleitung Pilze suchen. Im Wildpark Eekholt kann man die Hirschbrunft beobachten. Das Waldgebiet ist neben dem Sachsenwald eine der wichtigsten grünen Lungen Schleswig-Holsteins und lädt zum Spaziergang oder Fahrradfahren ein. Ein Nordtour-Team war dort unterwegs und zeigt, was man alles unternehmen kann.

Ratgeber Reise
mit Video

Unterwegs im Segeberger Forst

Ob ausgedehnte Wanderung oder Radtour: Im Segeberger Forst, dem zweitgrößten Wald Schleswig-Holsteins, finden Ausflügler viele Wege durch die üppig wachsende Natur. mehr

Filmfest Hamburg: Kinoerlebnisse mit Sichtwechsel

Das Filmfest Hamburg lädt vom 5. bis 14. Oktober dazu ein, auf  filmische Entdeckungsreise zu gehen. Mit dem Sichtwechsel Filmpreis, gestiftet vom Auswärtigen Amt, werden in diesem Jahr erstmals Regisseurinnen ausgezeichnet, die über nationale und kulturelle Grenzen hinweg in anderen Ländern arbeiten und Filme realisieren. Er soll dazu auffordern, sich auf Filme einzulassen, die mit ihren Erzählungen einen neuen Blick auf Bekanntes und Unbekanntes eröffnen, auf andere Kulturen, auf die Welt der Arbeit, auf Heimat, aber auch auf bekannte Stars in neuen Rollen. So wird auf dem Festival die neue Regiearbeit von George Clooney "Suburbicon" vorgestellt und der russische Spielfilm "Mathilde" gezeigt, der an den prunkvollen Zarenhof führt. Als Filme aus dem Norden stehen unter anderem die Romanverfilmung "Simpel" mit David Kross und Frederick Lau oder der Debütfilm "TIAN – das Geheimnis der Schmuckstraße", ein Mystery-Film über ein dunkles Kapitel der Geschichte St. Paulis, auf dem Programm. Das MICHEL Kinderfilmfest rundet das Programm mit 130 Filmen aus 59 Ländern ab.

Kultur
mit Video

Filmfest Hamburg mit Wenders und Vanessa Paradis

Am 5. Oktober beginnt das 25. Filmfest Hamburg mit 130 Filmen. Festivalleiter Albert Wiederspiel erzählt über Gäste, Höhepunkte und den Trend, dass immer häufiger Frauen Regie führen. mehr

Tetenbüllspieker: neues Leben in alter Dorfkneipe

Dokumentarfilmer André Schäfer hat auf der Halbinsel Eiderstedt das Reetdachhaus von 1750, das früher eine Gastwirtschaft war, gekauft und komplett saniert. Der Tetenbüllspieker liegt an einem Speicherbecken (deshalb Spieker) und war einst für die Dorfbewohner der Treffpunkt. Das ist er jetzt auch wieder: für André Schäfers Familie, seine Freunde, seine Produktionsfirma und die Gäste einer großen Ferienwohnung.

Schloss Bückeburg: Führung "Hinter den Kulissen"

Bei diesem Rundgang durch Schloss Bückeburg erfährt man viel über die Geheimnisse des Schlosses. Denn viele der 250 Zimmer, Gewölbe und Gänge werden bei normalen Führungen gar nicht gezeigt. Hinter den sonst verschlossenen Türen verbirgt sich eine eigene Welt: das Badezimmer des letzten deutschen Kaisers, die alten Familiensärge auf dem Dachboden oder die Dienstwohnung des fürstlichen Hausmeisters. Viele der  Zimmer befinden sich seit über 100 Jahren im "Dornröschenschlaf" und stecken voller Geschichten.

Ratgeber Reise
mit Video

Zu Gast im fürstlichen Schloss Bückeburg

250 Räume besitzt Schloss Bückeburg, darunter prächtige Barocksäle. Bei Führungen können Gäste jetzt die weniger prunkvollen Orte erkunden, etwa die Turmwohnung oder den Dachboden. mehr

Unterwegs in selbst kreierten Sneakern

In Hamburg haben sich die Designer Henriette Wagener und Dennis Vollstedt auf die Neugestaltung von Sportschuhen und Sneakern spezialisiert, auch Customization genannt. In ihren kleinen Werkstätten lassen sie sich von der Subkultur ihrer Nachbarschaft inspirieren und ermöglichen ihren Auftraggebern ein neues Gehgefühl.

"West Side Story" in der Staatsoper Hannover neu inszeniert

Leonard Bernstein und der Regisseur und Choreograf Jerome Robbins haben in der "West Side Story" (Uraufführung 1957) die ewig junge Geschichte von Romeo und Julia adaptiert und nebenher das Musical neu erfunden. Schauplatz ist das New York in den 1950er-Jahren. Erzählt wird von der Liebe zweier junger Leute  und die Geschichte zweier Straßengangs, die diese Liebe zerstören. Tod und echte Konflikte, soziale Fragen, all das wurde zuvor wohl noch nie in Noten, Tanz, Gesang und Rhythmen gegossen. Die Staatsoper Hannover hat den Zweiakter mit großer Besetzung neu inszeniert. Die Nordtour hat die Hauptdarstellerin, die Sopranistin Stella Motina, einen Tag lang begleitet und war bei den letzten Proben dabei.

Kultur
mit Audio

60 Jahre "West Side Story"

Am 26. September vor 60 Jahren wurde die "West Side Story" am Broadway zum ersten Mal gespielt. Das Stück mit Musik von Leonard Bernstein ist längst ein Musical-Klassiker. mehr

Adressen zur Sendung
145 KB

Erholung und ein Blick "hinter die Kulissen"

30.09.2017 18:00 Uhr

Pilze sammeln oder die Hirschbrunft beobachten kann man im Segeberger Forst. Schloss Bückeburg zeigt, was sich hinter seinen sonst verschlossenen Türen verbirgt. Download (145 KB)

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Sabine Steuernagel
Moderation
Bärbel Fening
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung686732.html