Nordtour

Samstag, 11. März 2017, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 12. März 2017, 06:00 bis 06:45 Uhr

Der Moderator von der Nordtour, im Hintergrund ein Bild von Wanderern neben einem Leuchtturm.

3,38 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • Tag der offenen Töpferei: Tipps und Tricks vom Ehepaar Plöger
  • Rundgang durch Lüneburg: Die Hansestadt auf dem Salz
  • Europas letzte aktive Pfannensiederei: Die Saline Luisenhall in Göttingen
  • Neuer Trend: Whiskeyfass-Möbel aus Laage
  • Auf den Spuren des Künstlerpaars Overbeck auf Sylt und Föhr
  • Nostalgie pur: Das Kinohotel in Harsefeld
  • Lebendig und lebensfroh: Unterwegs in Eimsbüttel
  • Ruhe und Entspannung: Fastenwandern am Plauer See
  • Gemütliches Café: Die "Mecklenburger Landküchen-Fee"
  • Hygge, Smørrebrød und Hexenheuler: Dänemark in Hamburg

Tag der offenen Töpferei: Tipps und Tricks vom Ehepaar Plöger

Am zweiten März-Wochenende findet der Tag der offenen Töpferei unter anderem auch in Schleswig-Holstein statt. Das Ehepaar Plöger gibt Tipps zum richtigen Töpfern und zeigt in ihrer Töpferei am Selenter See, was bei welchem Arbeitsschritt zu beachten ist.

Ratgeber Reise
mit Video

Willkommen beim Tag der offenen Töpferei

Dutzende Töpfereien öffnen an diesem Wochenende ihre Werkstätten und Ateliers. Besucher können das uralte Handwerk kennenlernen und manchmal auch selbst ausprobieren. mehr

Rundgang durch Lüneburg: Die Hansestadt auf dem Salz

Bei einer Führung durch die Lüneburger Altstadt mit Prof. Dr. Edgar Ring, sieht man plötzlich ganz neue Dinge. Jedes Haus hat kleine Geheimnisse, jeder Stein erzählt eine Geschichte. Der Stadtarchäologe kennt sie fast alle. Ein Stadtspaziergang der besonderen Art.

Ratgeber Reise
mit Video

Lüneburg: Salz, Stint und Studenten

Historische Giebelhäuser sorgen in der Hansestadt Lüneburg für mittelalterliches Flair. Auch Salz, einst Quelle des Wohlstands, spielt noch eine Rolle - im Deutschen Salzmuseum. mehr

Europas letzte aktive Pfannensiederei: Die Saline Luisenhall in Göttingen

Im Göttinger Stadtteil Grone liegt die Saline Luisenhall, Europas letzte aktive Pfannensiederei. Hier wird noch wie vor 150 Jahren gearbeitet und flüssiges Salz, die sogenannte Sole, in riesigen Pfannen erhitzt. Die Sole hat einen langen Weg hinter sich, sie wird aus über 460 Meter Tiefe an die Erdoberfläche gepumpt. In der Saline Luisenhall sieht man nicht nur, wie Salz entsteht und die Sieder arbeiten; im Badehaus nebenan kann man in dem salzhaltigen Wasser entspannen.

Ratgeber Reise

Göttingen: Moderne Unistadt mit Tradition

"Stadt, die Wissen schafft" - so nennt sich Göttingen selbst. Tätsächlich prägen die traditionsreiche Hochschule und Tausende Studierende Stadtbild und Lebensgefühl. mehr

Neuer Trend: Whiskeyfass-Möbel aus Laage

Nils Greese baut Möbel aus alten Whiskyfässern, die er aus Schottland bezieht. Es ist Holz mit Patina, das er bearbeitet, uralt, mit toller Struktur, man riecht noch den Whisky darin.

Auf den Spuren des Künstlerpaars Overbeck auf Sylt und Föhr

Fritz Overbeck gehört neben Otto Modersohn zu den Gründern der Künstlerkolonie Worpswede. 1903 fuhr er zum ersten Mal nach Sylt und entdeckte die Nordsee. Beeindruckt vom Meer, verließ er Worpswede und wurde mit Begeisterung "Inselmaler". Nach seinem frühen Tod entwickelte seine Witwe Hermine Overbeck-Rohte auf den Inseln Föhr und Sylt einen ganz eigenen Stil. Die Ausstellung wird im Museum Kunst der Westküste auf Föhr Anfang März eröffnet und bis 10. September gezeigt.

Ratgeber Reise

Sylt: Insel-Traum nicht nur für Promis

Partys feiern, Sport treiben, baden oder die Natur im Watt und in den Dünen genießen: Sylt bietet für jeden Urlaubertyp etwas. Selbst Camping-Freunde kommen auf ihre Kosten. mehr

mit Video

Föhr - die vielseitige Nordseeinsel

Strand- und Kulturliebhaber kommen auf der Nordseeinsel gleichermaßen auf ihre Kosten. Föhr bietet neben Meer, Sand und grünen Deichen auch Museen und Musik-Festivals. mehr

Nostalgie pur: Das Kinohotel in Harsefeld

Das Dorfkino in Harsefeld ist Kult, der Saal im gut erhaltenen Originalzustand der 1960er-Jahre eine echte Augenweide. Im Verzehrkino sitzen die Besucher vor kleinen Tischen mit Lampe und können während der Vorstellung per Knopfdruck die Bedienung kommen lassen, um eine Bestellung aufzugeben. Vor fast 90 Jahren flimmerten Stummfilme über die Leinwand, heute verfügt das Kino über modernste Digitaltechnik. Gleich nebenan befindet sich das Hotel und Restaurant des Familienbetriebs.

Lebendig und lebensfroh: Unterwegs in Eimsbüttel

Der Hamburger Stadtteil Eimsbüttel hat ein besonderes Flair durch seine Gründerzeithäuser. Bei einem Spaziergang durchs Viertel findet man alteingesessene Geschäfte und viele Straßencafés und Restaurants.

Ruhe und Entspannung: Fastenwandern am Plauer See

Jana Neumann musste durch eine Erkrankung ihr Leben neu ordnen. In einer kritischen Phase hat ihr Heilfasten geholfen. Sie machte entsprechende Ausbildungen als Ernährungsberaterin und Fastentherapeutin und bietet in ihrem Haus am See für ihre Gäste unterschiedliche Fastenmodelle an. Auch ein Kräuterseminar mit einer Physiotherapeutin gehört zum siebentägigen Fastenwandern in Zislow am Plauer See dazu. Abends stehen dann Yoga und Meditation auf dem Programm.

Ratgeber Reise
mit Video

Plau am See: Wassersportler willkommen

Dichte Wälder, grüne Wiesen und viel Wasser: Plau am See liegt idyllisch an einem der schönsten Gewässer Mecklenburgs. Ein ideales Ausflugsziel für Wassersportler und Angler. mehr

Gemütliches Café: Die "Mecklenburger Landküchen-Fee"

Andrea Bornemann lebt im Landhaus ihrer Großeltern in Letschow betreibt einen Cateringsservice mit Gerichten aus der Mecklenburger Landküche. Im sechs Kilometer entfernten Schwaan hat sie ein Café eröffnet, eingerichtet mit Omas Küchenbüffet, altem Mobiliar, vielen alten Kannen, Mühlen und anderen Dingen. Die Chefin kocht, backt und bedient ihre Gäste.

Hygge, Smørrebrød und Hexenheuler: Dänemark in Hamburg

Die dänische Glücksphilosophie Hygge liegt auch in Hamburg im Trend. Man findet dort nicht nur ein ehemals dänisches Zollhaus und eine dänische Seemannskirche, sondern auch ein Lakritzparadies und ein neues Design-Kaufhaus mit Möbeln aus Dänemark.

Adressen zur Sendung
126 KB

Ruhe und Entspannung

11.03.2017 18:00 Uhr

Sieben Tage Fastenwandern bietet Jana Neumann in Zislow am Plauer See an. Dänemark liegt in Hamburg voll im Trend und ebenso der Stadtteil Eimsbüttel. Download (126 KB)

Leitung der Sendung
Andrea Luetke
Redaktionsleiter/in
Sabine Steuernagel
Moderation
Thilo Tautz
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung618502.html