Nordtour

Samstag, 21. Januar 2017, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 22. Januar 2017, 06:00 bis 06:45 Uhr

Alte Klinkenstein-Gebäude in der Bremer Böttcherstraße.

4 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • 100 Meter Historie: Die Bremer Böttcherstraße
  • Richtig kalt, richtig gemütlich: Winter auf Hiddensee
  • Genussvolles Winterwandern im Kurort Bad Essen
  • Ringelnatz-Prosa im Hotel: Lyrischer Urlaub in Malchow
  • Mediziner mit Mäusemanie: Das "Mauseum" in Eckernförde
  • Außergewöhnliches Handwerk: Der italienische Sattler aus Lübeck
  • Puppenspiel und Pyrotechnik: Das Theater Maskotte in Buchholz
  • Ausflug auf der Suche nach Wärme: Peru in Hamburg
  • Transparente Kunst: Kurse im Glasschmelzen und Glasdruck in Rothen
  • Cool am Pool: Entdeckungsreise durch die Hamburger Neustadt

100 Meter Historie: Die Bremer Böttcherstraße

Die Bremer Böttcherstraße, zwischen Marktplatz und Weser gelegen, war einst eine einfache Gasse, in der vor allem der Schifffahrt oder dem Hafen zugeordnete Handwerke ausgeübt wurden. Anfang des 20. Jahrhunderts drohten die meisten Häuser zu verfallen. Der wohlhabende Bremer Kaffeekaufmann Ludwig Roselius erwarb nach und nach nahezu alle Gebäude. Von befreundeten Architekten und Künstlern ließ er ein architektonisches Ensemble erschaffen, ein expressionistisches Gesamtkunstwerk mit Museen, Schauwerkstätten und Läden. Bis heute ist dieser Charakter in der Böttcherstraße erhalten. Nur wenige Schritte von Rathaus und Roland entfernt kann man einen interessanten und abwechslungsreichen Tag verbringen.

Ratgeber Reise
mit Video

Bremen: Hansestadt und Weltkulturerbe

Das Rathaus als Weltkulturerbe, die Stadtmusikanten und Schiffe: Bremen verbindet seine 1.200-jährige Geschichte mit modernem Großstadtleben. Tipps für einen Besuch der Hansestadt. mehr

Richtig kalt, richtig gemütlich: Winter auf Hiddensee

Wer die Ruhe sucht, der fährt zu dieser Jahreszeit nach Hiddensee. Schon die Überfahrt durch treibende Eisschollen ist ein Erlebnis. Auf der Insel haben im Winter nur einige wenige Hotels und Restaurants geöffnet. Nach langen Spaziergängen am Strand oder zum Leuchtturm trifft man sich gemütlich bei Glühwein oder heißem Tee und lernt unweigerlich andere Hiddensee-Fans kennen.

Ratgeber Reise
mit Video

Insel Hiddensee: Kleinod in der Ostsee

Ruhig, ursprünglich und autofrei: Hiddensee, die kleine Nachbarinsel von Rügen, ist ein Ort für Naturfreunde und Romantiker. Auch viele Künstler haben die Insel geprägt. mehr

Genussvolles Winterwandern im Kurort Bad Essen

Die Stadt mit rund 16.000 Einwohnern liegt malerisch zwischen Wiehengebirge und Mittellandkanal im Osnabrücker Land. Das seit Mitte der 1990er-Jahre staatlich anerkannte Thermalsole-Heilbad ist eine Attraktion. Im nahe gelegenen Teutoburger Wald kann man wandern, in der SoleArena eine Atemtherapie in salzhaltiger Luft machen und im Restaurant Kleines Haus einkehren.

Ratgeber Reise
mit Video

Bad Essen: Fachwerkidyll im Osnabrücker Land

Bad Essen pflegt seine Traditionen: Fachwerkhäuser rahmen den schönen Kirchplatz des Kurorts, vielerorts können Besucher altes Handwerk erleben. Das Umland ist ideal zum Wandern. mehr

Ringelnatz-Prosa im Hotel: Lyrischer Urlaub in Malchow

In Malchow gibt es jetzt das individuelle Ringelnatz-Inselhotel. Überall stößt man dort auf die Prosa des Dichters Ringelnatz. Architektin Peggy Kastl aus Rostock hat die besondere Gabe, selbst aus schmalen Grundrissen kleine Raumwunder zu schaffen.

Mediziner mit Mäusemanie: Das "Mauseum" in Eckernförde

Erst war es nur ein privater Spleen: Prof. Dr. Gynter Mödder, Nuklearmediziner, Radiologe und Schriftsteller aus Köln, hat im Laufe seines Lebens höchst unterschiedliche Mäuse gesammelt. Die kleinste besteht aus einem Apfelkern mit Fädchen als Schwanz, zu den größten Exemplaren der Sammlung gehören die "Flugmäuse", die seine Frau Renate malt. Die Kollektion mit stattlichen 3.500 Exemplaren ist in Eckernförde zu sehen.

Ratgeber Reise

Eckernförde: Die Heimat der Sprotten

Altstadt, Kurpark und ein langer Sandstrand: In Eckernförde lässt sich alles bequem zu Fuß erreichen. Der Exportschlager des Fördestädtchens sind Kieler Sprotten. mehr

Außergewöhnliches Handwerk: Der italienische Sattler aus Lübeck

Masken herzustellen, ist eine große Herausforderung. Sie sollen schlicht, dennoch wandelbar sein und müssen Stimmungen widerspiegeln. Der Maskenbau ist nur eine Leidenschaft von Nicolai Paravicini. Der Lübecker mit italienischen Wurzeln fertigt in seiner kleinen Werkstatt mitten in der Lübecker Innenstadt auch Taschen, Gürtel und Sattel. Mittlerweile fragen Künstler aus ganz Deutschland wegen seiner Masken an, mit seinen exklusiven Ledertaschen und Accessoires ist er sogar international gefragt.

Ratgeber Reise
mit Video

Lübeck: UNESCO-Welterbe seit 30 Jahren

Gotische Kirchen, enge Gassen, moderne Museen: Lübeck trumpft mit einem großen Kulturangebot auf. Seit 30 Jahren gehört die Hansestadt zum Welterbe. Das wird jetzt gefeiert. mehr

Puppenspiel und Pyrotechnik: Das Theater Maskotte in Buchholz

Puppenspielerin, Pyromane, Paar: das sind Ute und Frank Kotte wohnhaft in Buchholz bei Neubrandenburg. 1988 gründeten sie mit Freunden und Schwester auf dem Zweiseitenhof die erste Kommune in der Gegend und sanierten das heruntergekommene Haus. Ute Kotte ist gelernte Schlosserin und Lehrausbildern, studierte in den 1980er-Jahren an der Ernst-Busch-Schauspielschule Puppenspiel. Frank war früher Lehrer für Geologie und Sport, ging nach dem Mauerfall erst einmal ohne seine Frau und die Kinder nach Guatemala und entdeckte dann am Theater Neubrandenburg seine Leidenschaft für Pyromanie. Seit 1997 hat Ute Kotte ein eigenes Theater auf dem Hof, das Maskotte. Sie spielt für Erwachsene und auch für Kinder. Ihr Mann hilft oft beim Auf- und Abbau ihrer Kulissen, fährt mit ihr von Graal-Müritz bis nach Zürich.

Ausflug auf der Suche nach Wärme: Peru in Hamburg

Die Küche Perus ist in Deutschland praktisch unbekannt und dass, obwohl peruanische Kochkunst in Südamerika als besonders hip gilt und Gourmets nach Lima pilgern. Zwei neu eröffnete Restaurants in Hamburg sollen das nun ändern. In peruanischen Kochtöpfen brutzelt vieles - von klassischer Hausmannskost bis hin zur angesagten "Cocina Novoandina". Ein Nordtour-Team trifft außerdem einen "Froschmenschen" vom Amazonas.

Transparente Kunst: Kurse im Glasschmelzen und Glasdruck in Rothen

Transparente Welten, so nennt Daniela Melzig ihr Label. In ihrer kleinen Werkstatt in Rothen inmitten des Sternberger Seenlandes bietet sie Kurse im Glasschmelzen und Glasdruck an. Als Künstlerin will sie Unsichtbares sichtbar machen: Geschichte und Geschichten, Gefühle, die Seele. Ihre Auftraggeber sind unter anderem Museen, Kirchen, Vereine und individuelle Menschen, die mehr wollen als nur den ersten Blick.

Downloads
149 KB

Glasschmelzen und Glasduck

21.01.2017 18:00 Uhr

In ihrer kleinen Werkstatt "Transparente Welten" bietet Daniela Melzig Kurse im Glasschmelzen und Glasdruck an. Hier die Adressen zu allen Tipps und Ideen der Sendung. Download (149 KB)

Cool am Pool: Entdeckungsreise durch die Hamburger Neustadt

Die Gegend um die Poolstraße und den Pilatuspool bilden eine neue, trendige Nachbarschaft im Westen der Hamburger Neustadt. Hier haben in den letzten Monaten neue Galerien aufgemacht, mit zum Teil sehr ungewöhnlichen Ausstellungskonzepten. Regelmäßig finden hier Vernissagen statt. Es gibt eine Eisbar und viele kleine Läden, die zu einem Bummel einladen.

Ratgeber Reise

Hamburg: Grüne Metropole am Wasser

Hamburg ist eine vielseitige und lebenswerte Stadt mit großem Kultur- und Freizeitangebot. Wasser spielt dabei eine wichtige Rolle - nicht nur im Hafen. Tipps für Besucher. mehr

Leitung der Sendung
Marlis Fertmann
Redaktionsleiter/in
Sabine Steuernagel
Moderation
Bärbel Fening
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung602776.html