Der Artenjäger vom Amazonas

Zwergaffen und Riesenschweine

Montag, 19. Juni 2017, 14:15 bis 15:00 Uhr

Der Film porträtiert einen der letzten großen Entdecker der Erde, einen Querdenker, der auch immer wieder durch sein kompromissloses Eintreten für die Natur mit der brasilianischen Bürokratie aneinander gerät: Marc van Roosmalen. Ein Filmteam begleitet ihn auf seiner Expedition zum Rio Aripuaná.

Der "Hero for the Planet"

Wer glaubt, die Zeit der großen Entdeckungen im Tierreich ist vorbei, kennt Marc van Roosmalen noch nicht. Der niederländische Biologe hat im brasilianischen Amazonien eine Terra incognita mit vielen bis dato unbekannten Tierarten aufgetan. In der Vergangenheit hat er über 20 Affenarten entdeckt, so viele, wie kein Mensch zuvor - das ist etwa ein Zehntel aller weltweit bekannten Affenarten. Dazu fünf Vogelarten, das Zwergstachelschwein und etwa 30 Pflanzensorten. Für seine Verdienste wurde er daher vielfach ausgezeichnet, das amerikanische Magazin "Time" kürte ihn gar zum "Hero for the Planet".

Die Entdeckung vieler unbekannter Tierarten

Eine zoologische Sensation

Doch Marc van Roosmalen ist ständig auf der Suche nach weiteren unbekannten Tierarten: In seinem Haus in Manaus liegen bereits das Fell eines Hirsches und der Schädel einer Zwergseekuh. Die Einheimischen hatten ihm zudem von einem Pekari erzählt. Dem Team gelingt das Unglaubliche: Sie bekommen Exemplare der kaum erforschten Art des größten Nabelschweins Südamerikas vor die Kamera. Es ist die Entdeckung eines landlebenden Großsäugers, der sich bis ins letzte Jahrzehnt vor der Wissenschaft verbergen konnte - eine zoologische Sensation.

Redaktion
Wolf Lengwenus
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Autor/in
Lothar Frenz
Regie
Lothar Frenz