Typisch! Das Hong-Kong - Kiezhotel mit Herz

Donnerstag, 07. Mai 2015, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 12. Mai 2015, 13:05 bis 13:35 Uhr

Marietta Solty (72) ist die älteste Gastwirtin auf St. Pauli. Sie lebt für ihr Hotel Hong-Kong auf dem Hamburger Berg.

Bild vergrößern
Über 80 Jahre alt: Das Hotel Hong-Kong.

Das Hong-Kong, von ihrem chinesischen Vater Chong Tin Lam vor über 80 Jahren gegründet, war früher ein Hotel für Seemänner auf Landgang mit ihren Geliebten. Heute ist es belegt mit Dauergästen, die sich die Mieten auf dem Kiez nicht mehr leisten können und bietet günstige Zimmer für Partyleute und Musiker, die in den Bars von St. Pauli spielen. Das Hong-Kong ist das letzte Überbleibsel von Hamburgs Chinesenviertel der 30er-Jahre.

Bild vergrößern
Marietta Solty vor ihrem Hotel

Marietta wohnt direkt oben drüber. Seit mehr als 30 Jahren steht sie hinter dem Tresen der Hotelbar: schenkt aus, kauft ein, mixt teuflische "Mexikaner", wäscht die Hotelwäsche, gibt Schlüssel aus, kämpft ums Überleben, kocht für ihre Dauergäste und hört vor allem jedem zu. "Ohne das Hong-Kong würde ich eingehen", sagt Marietta.

Ratgeber Reise

St. Pauli - Hamburgs bunte Meile

Reeperbahn und Rotlichtmilieu, Fußball und Musikclubs prägen den Hamburger Stadtteil. Doch der Kiez verändert sich. Alte Häuser werden abgerissen, Luxusbauten entstehen. mehr

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Stephan Helms
Autor/in
Annika Röhrs
Heike Schieder