Tigermännchen sucht Tigerweibchen

Montag, 20. März 2017, 07:30 bis 09:00 Uhr

Der geschiedene Grafiker Rüdiger hat von Frauen erst einmal die Nase voll. Rüdiger ist ein Chaot wie er im Buche steht, aber er kocht hervorragend, und ist als alleinerziehender Vater des kleinen Rabauken Max einsame Spitze.

In Marlenes Leben spielt der Beruf die wichtigste Rolle. Trotzdem findet die Verlagslektorin genügend Zeit, um sich ihrer Tochter Stella zu widmen. Aber wie bei Rüdiger ist auch ihr Liebesleben ein einziges Jammertal. Marlenes treuherziger Exlover Pauli kann das nicht mehr mit ansehen und hat die gleiche Idee wie Rüdigers schwuler Freund Susu: eine Kontaktanzeige.

Bild vergrößern
Endlich haben Rüdiger (Richy Müller) und Marlene (Aglaia Szyszkowitz) zu einander gefunden

Widerwillig lassen Rüdiger und Marlene sich auf ein Blind Date ein, bei dem es zur Überraschung der beiden auf Anhieb zwischen ihnen funkt. Das Glück der frisch Verliebten hat nur einen Schönheitsfehler: Um den Partner nicht zu vergraulen, verschweigen sie einander, dass sie Kinder haben. Ein aberwitziges Versteckspiel beginnt, das ihren beiden Kindern Stella und Max mächtig auf die Nerven geht.

Durch Zufall lernen Stella und Max sich kennen und beschließen, das Beziehungschaos ihrer Eltern durch eine Intrige zu beenden. Als sich jedoch herausstellt, dass Marlene schwanger ist, müssen die Kids das Schicksal ihrer Eltern erneut in die Hand nehmen.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2001
Schauspieler/in
Aglaia Szyszkowitz als Marlene Singer
Richy Müller als Rüdiger Mauskopf
Ginger Wensky als Stella Singer
Stephan Dellgrün als Max Mauskopf
Johannes Silberschneider als Pauli
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Oliver Bokelberg
Musik
Ulrich Reuter
Regie
Michael Kreihsl
Redaktion
Matthiesen, Karen