Die Tricks mit Hund und Katze

Mit Futter gelockt und bei Tierärzten abgezockt

Samstag, 21. Mai 2016, 14:00 bis 14:45 Uhr

Eine Katze liegt auf einem Kissen.

4 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

In Deutschland werden rund zwölf Millionen Katzen und fast sieben Millionen Hunde gehalten. Die Zahl steigt jedes Jahr. Futtermittelindustrie und Tierärzten ist das Recht, machen sie mit der Liebe zum Tier doch jedes Jahr ein Milliarden-Geschäft. Aber was ist wirklich drin im teuren Futter? Wo wird beim Tierarzt abkassiert? Welches Futter und welche Behandlungen können sogar gefährlich sein? Wir haben verschiedene Futter ins Labor geschickt und schauen einen Monat lang bei zwei Hundehalterfamilien in den Napf: Was ist gesünder - Fertigfutter oder selber machen? Und was ist preiswerter?

Das Wohl des Tieres nicht immer im Vordergrund

Die Ergebnisse erstaunlich bis erschreckend: Gefährliche Keime, in einigen Fertigfuttern ist nur wenig von dem Drin was außen auf der Verpackung drauf steht und die Nährstoffzusammensetzung ist riskant. Und auch unser Tierarzt-Test zeigt: Das Wohl des Tieres steht nicht immer im Vordergrund. Unterschiedlichste Preise, unnötige Zusatzbehandlungen und zum Teil sogar fragliche Operationen, nur um möglichst viel Geld zu verdienen. Wir decken auf: Wie rechnen Tierärzte ab? Wo ist es günstiger, in großen Kliniken oder in kleinen Praxen? Bei welchen angebotenen Zusatzbehandlungen sollte man hellhörig werden? Und wann wird's beim Tierheilpraktiker richtig gefährlich?

Weitere Informationen

Homöopathie für Haustiere

Wenn das Haustier Schmerzen hat, dann kann das der Besitzer nur erahnen. Ein Trend, der bei Mensch und Tier immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist die Naturheilkunde. mehr

Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktionsleiter/in
Holger Ohmstedt
Redaktionsassistenz
Ute Krämer
Moderation
Jo Hiller
Autor/in
Nadine Becker