die nordreportage: Streife auf vier Hufen

Die Pferdestaffel der Hamburger Polizei

Montag, 08. August 2016, 18:15 bis 18:45 Uhr
Freitag, 12. August 2016, 13:00 bis 13:30 Uhr

Beamte der Reiterstaffel eskortieren Gästefans. © NDR, honorarfrei

4,67 bei 67 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Hufe von sieben Pferden donnern über den Asphalt der Hamburger Mönckebergstraße. In Formation prescht die Reiterstaffel auf den Demonstrationszug zu, der sich gerade über die beliebte Einkaufsstraße wälzt. Massive Pferdekörper trennen Demonstranten und Gegendemonstranten. Sie verhindern, dass es zu Rangeleien oder schwereren Gewaltausbrüchen kommt. Die Polizisten zu Fuß sind wieder einmal froh, dass die Kollegen mit ihren Pferden zur Stelle sind.

Nur wenige Tage später reiten zwei Beamtinnen der Reiterstaffel an der Elbe entlang zur Hafencity. Wo immer sie auftauchen, werden sie mit neugierigen Blicken und oft auch mit einem Lächeln begrüßt. Die meisten Passanten holen noch schnell ihr Handy heraus, um ein Erinnerungsfoto von sich mit den Pferden im Hintergrund zu machen. Nur die Falschparker, die unversehens von den Damen hoch zu Ross einen Strafzettel bekommen, sind nicht ganz so glücklich über die Präsenz der Pferdepolizei.

Die Nordreportage begleitet zwei Beamtinnen der Polizei-Reiterstaffel bei ihrer Arbeit - von der normalen Streife mit Publikumskontakt bis zu Einsätzen bei gewalttätigen Demonstrationen. Sie dokumentiert wie anstrengend der Beruf ist, welchen Gefahren Ross und Reiter ausgesetzt sind, zeigt aber ebenso die schönen Momente und berührenden Ereignisse im Alltag dieser besonderen Polizei-Dienststelle.

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Stephan Helms
Autor/in
Björn Platz