Filmkonzert "Romeo und Julia"

Ein Shakespeare-Abend der besonderen Art: Mit dem 1955 in Cannes ausgezeichneten russischen Ballettfilm-Klassiker "Romeo und Julia", gedreht 1954 mit der Musik von Sergej Prokofjew, ist ein außergewöhnliches Filmkonzert im Ring A der NDR Radiophilharmonie zu erleben. Die Leitung hat der Filmmusik-Experte Frank Strobel.

Dirigent Frank Strobel © NDR

"Romeo und Julia" - ein Ballettklassiker als Filmkonzert

"Die Musik Prokofjews funktioniert auf der Leinwand hervorragend", begeistert sich Dirigent Frank Strobel: Mit der NDR Radiophilharmonie präsentiert er den russischen Balletfilm "Romeo und Julia" als Filmkonzert.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

8. Konzert Ring A
Do, 01.06.2017 | 20 Uhr
Fr, 02.06.2017 | 20 Uhr
Hannover, Großer Sendesaal des NDR (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22)

NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent

Filmkonzert

"Romeo und Julia"
Ballettfilm von Lew Arnshtam (1954)
mit der live gespielten Originalmusik von SERGEJ PROKOFJEW

Bitte beachten Sie, dass die ersten vier Reihen teilweise sichtbehindert sein können!

Tickets Programmheft In meinen Kalender eintragen

Prokofjews Ballettmusik, eine Auftragsarbeit für das Moskauer Bolschoi-Theater, stieß dort zunächst auf wenig Gegenliebe. Die Primaballerina Galina Ulanowa etwa weigerte sich glatt, zu diesem Stück zu tanzen. Als sie es einige Jahre später doch tat, war das Publikum begeistert - der weltweite Siegeszug von "Romeo und Julia" begann. 1954 erstellte der sowjetische Regisseur Lew Arnshtam, von Haus aus selbst Komponist, eine Filmversion des Balletts, mit der originalen Bolschoi-Besetzung um Ulanowa und ihren Partner Juri Shdanow. Der opulent ausgestattete Film erhielt diverse Auszeichnungen, u.a. in Cannes.

Experte für Filmmusik

In Hannover ist Prokofjews Musik nun live zu Arnshtams Verfilmung erleben. Am Pult der NDR Radiophilharmonie steht mit Frank Strobel einer der renommiertesten Dirigenten im Bereich Filmmusik. Sein Repertoire reicht von Klassikern wie "Metropolis" über "Panzerkreuzer Potemkin" bis hin zum zeitgenössischen Film. Diese Liebe zu den bewegten Bildern kommt nicht von ungefähr: Strobels Eltern betrieben das Kino im Münchner Olympiapark.

Celebrating Shakespeare

Das außergewöhnliche Filmkonzert im Ring A ist Teil von "Celebrating Shakespeare", einer Kooperation mit dem Schauspiel Hannover.

Das gelbe Sofa

An beiden Konzertabenden lädt NDR Kultur Moderatorin Friederike Westerhaus um 19 Uhr zum Einführungsgespräch mit Frank Strobel auf dem "Gelben Sofa" in den Großen Sendesaal des NDR ein.

Das Konzert im Radio

Das zweite Konzert am 2. Juni 2017 wird live auf NDR Kultur übertragen. Den Link zum Radio-Livestream finden Sie vor Sendebeginn auf dieser Seite.