Stand: 28.06.2015 20:00 Uhr

6.000 Gäste feiern NDR Sinfonieorchester

Blick hinter die Kulissen beim NDR: Rund 6.000 Menschen haben Ende Juni gemeinsam mit dem NDR Sinfonieorchester dessen 70. Geburtstag gefeiert. Unter dem Motto "Backstage" hatte das Orchester auf das NDR Gelände am Hamburger Rothenbaum eingeladen - bei freiem Eintritt. Auf dem Musikprogramm standen diverse Konzerte, öffentliche Proben, Instrumentenvorstellungen, Interviews und Education-Angebote.

Sonniger "Backstage-Tag" am Rothenbaum

Begeisterung spürbar

"70 Jahre NDR Sinfonieorchester - das ist ein stolzes Jubiläum", sagte Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk. "Seit sieben Jahrzehnten begeistert das Orchester die Menschen. Diese Begeisterung war am Backstage-Tag nicht nur bei unseren Besucherinnen und Besuchern spürbar, sondern auch bei allen Orchestermusikerinnen und -musikern selbst." Das NDR Sinfonieorchester sei Aushängeschild in der norddeutschen Region und internationaler Kulturbotschafter und mache Musik zum Erlebnis, "wie heute am Hamburger Rothenbaum".

"Traditionsbewusst und innovativ"

Die Leiterin des Bereichs Orchester, Chor und Konzerte des NDR, Andrea Zietzschmann freute sich, "dass so viele Musikinteressierte aller Altersgruppen unserer Einladung gefolgt sind." Die Musiker des NDR Sinfonieorchesters hätten in großen und kleinen Formationen ihre Klasse, Begeisterungsfähigkeit und Vielseitigkeit gezeigt. "Als zukünftiges Residenzorchester der Elbphilharmonie zeigte sich das Orchester heute ebenso traditionsbewusst wie innovativ."

Musik für Jung und Alt

Am Vormittag hatte Krzysztof Urbański, designierter Erster Gastdirigent des NDR Sinfonieorchesters, den "Backstage"-Tag mit einem Konzert im bis auf den letzten Platz besetzten Rolf-Liebermann-Studio eröffnet. Das Konzert wurde zudem vor dem Studio auf einer Videowand übertragen. Auf insgesamt vier Bühnen spielten die Musiker des NDR Sinfonieorchesters in verschiedenen Formationen - von Klassikern und Kuriosita der Kammermusik über NDR Brass bis hin zu Crossover mit dem Ensemble G-Strings. Auch an die jüngsten Musikfans hatte das NDR Sinfonieorchester gedacht: Es gab Musik speziell für die Kleinen, viele Mitmachaktionen, Spiele sowie Musikinstrumente zum Ausprobieren.

NDR Kultur begleitete den Tag mit Podiumsgesprächen und Live-Schalten ins Programm und lud die Besucher zu einer Führung durch seine Studios ein.

Die Probe als Erlebnis

Wer erfahren wollte, wie sich ein Orchester auf ein Konzert vorbereitet, konnte live miterleben, wie Chefdirigent Thomas Hengelbrock Tschaikowskys Fantasie-Ouvertüre "Romeo und Julia" probte. Dieses Werk, das schon am 20. Juni 1945, dem ersten Arbeitstag des Orchesters, auf dem Programm stand, bildete den feierlichen Abschluss und Höhepunkt des Geburtstagsfests des NDR Sinfonieorchesters.

00:36

Happy birthday, NDR Sinfonieorchester!

Unter den Gratulanten zum 70. Jubiläum befindet sich auch der ehemalige Chefdirigent des Orchesters Herbert Blomstedt. Video (00:36 min)

25 Bilder

Von Schmidt-Isserstedt zu Gilbert

Zehn Chefdirigenten in über siebzig Jahren. Seit seiner Gründung im Jahr 1945 haben diese Köpfe das NDR Elbphilharmonie Orchester geleitet, geprägt und weiterentwickelt. Bildergalerie

Geschenk an Hamburg und Norddeutschland

Major Jack Bornoff gründete nach dem Zweiten Weltkrieg das NDR Sinfonieorchester in Hamburg. Erklärtes Ziel für ihn war ein Beitrag zum geistigen und kulturellen Wiederaufbau Deutschlands. mehr