Stand: 16.10.2015 09:00 Uhr

Traditionelle Weihnachtslieder

Es ist ein Ros entsprungen
von Philipp Ahmann und dem NDR Chor 
Bild vergrößern
Seit 2008 ist er Chefdirigent des NDR Chors: Philipp Ahmann.

Weihnachtslieder aus dem deutschsprachigen Kulturkreis, die den Kern des Fests beleuchten, hat der NDR Chor unter der Leitung von Philipp Ahmann aufgenommen. Die festliche CD führt durch die Epochen von der Reformationszeit bis ins 20. Jahrhundert mit Liedsätzen und Kompositionen unter anderem von Michael Praetorius, Peter Cornelius, Johannes Brahms, Heinrich Kaminski und Alban Berg.

Bekannntes Weihnachtslied dreimal neu

Das alte Kirchenlied "Es ist ein Ros entsprungen" zieht sich als Leitfaden durch das Programm. Es erklingt in drei verschiedenen Vertonungen und bildet zugleich das Bindeglied zwischen Stücken, die sich auf die biblische Geschichte beziehen, und anderen, die das Weihnachtsgeschehen in Bildern aus der Natur, in Visionen oder Legenden nahebringen.

Die Werke von Michael Praetorius rahmen und gliedern das Konzept. Insbesondere mit den neun Bänden seiner "Musae Sioniae" (Zionsmusen) schuf Praetorius ein Kompendium evangelischer Kirchenmusik, das in Vielfalt und Anspruch lange richtungsweisend blieb und im 20. Jahrhundert von der kirchenmusikalischen Reformbewegung als Vorbild beschworen wurde.

Anspruchsvolle Liedsätze

Die Stücke von Heinrich Kaminski und Hugo Distler entstanden zwischen 1930 und 1940. Distler zählte sich zu den Kirchenmusik-Reformern, die die klassisch-romantische Ästhetik als subjektivistisch verwarfen und ihr als Leitbild die "Objektivität" Alter Meister mit ihrem melodisch-linearen Denken und ihrer Harmonik entgegenhielten. Heinrich Kaminskis anspruchsvolle drei weihnachtliche Liedsätze erschienen erstmals 1930 im "Volksliederbuch für die Jugend", einem Bildungsprojekt der frühen 1920er-Jahre für Schul- und Jugendchöre. Sie sind diffizil miteinander verwoben. Ihr Fluss soll eigenständig und frei wirken und sich dennoch exakt ins Zeitmaß einfügen; "Musik soll strömen", war seine Devise.

Peter Cornelius' Weihnachtszyklus

Zwischen Brahms' "O Heiland, reiß den Himmel auf"und Kaminski steht Alban Bergs Liedsatz "Es ist ein Ros entsprungen", eine Übungsarbeit im Unterricht bei Arnold Schönberg, der ihn damit vom melodischen zum strukturellen Denken verhelfen wollte. Clytus Gottwald, der in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Klavierlieder in die lebhaftere Atmosphäre des Chorklangs übertrug, verwandelte drei Sätze aus Peter Cornelius' Weihnachtszyklus für Klavier in abwechslungsreiche Chorsätze: "Die Hirten" als doppelchöriges Stück, "Die Könige" für vierstimmigen Chor und solistisches Trio und "Simeon" als fünfstimmigen Chorsatz.

Der NDR Chor unter seinem Chefdirigenten Philipp Ahmann spielt nach der CD "Venezia" im Jahr 2012 und der hochgelobten CD "A quattro cori" von 2014 hiermit die dritte CD bei ES-DUR ein.

Es ist ein Ros entsprungen

Zusatzinfo:
28 Seiten starkes Booklet mit Text von Habakuk Traber in Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch
Label:
ES-DUR
Veröffentlichungsdatum:
16. Oktober 2015