Stand: 03.03.2017 13:00 Uhr

Frischer Start für Ed Sheeran

Divide
von Ed Sheeran
Vorgestellt von Kristina Bischoff
Bild vergrößern
Afro-Beats, spanische Balladen: Ed Sheeran hat sich von seiner Weltreise inspirieren lassen.

Mit dem dritten Album und stets fortschreitendem Können einen frischen Start hinzulegen, das ist Ed Sheeran gelungen. Das beste Stück Musik seines bisherigen Schaffens heißt "Divide" und setzt die Tradition der mathematisch geprägten Albentitel fort. Nach Addieren ("Plus") und Malnehmen ("Multiply") ist jetzt also das Teilen dran.

Viel Raum für Interpretation lässt der Titel nicht. Offenbar macht Sheeran hier einen Schnitt für sich. So rappt er gleich im ersten Song "Eraser", dass Geld und Ruhm nicht alles seien, dass er sogar Freunde darüber verloren habe. Ed Sheeran muss es wissen - der rothaarige Brite aus Suffolk ist momentan der bestbezahlte Sänger der Welt. Sein Vermögen wird auf 185 Millionen Dollar geschätzt. Dabei fing er klein an. Davon singt er in "Castle On The Hill".

Ein Jahr lang auf Weltreise: Japan, Australien, Fidschis und Afrika

Bild vergrößern
Kristina Bischoff hat Ed Sheeran schon seit seinen Anfängen auf dem Schirm. Hier sind die beiden bei einem Studiobesuch im Jahr 2011.

Wer so weit gekommen ist, braucht auch mal eine Auszeit. Nach Album Nummer zwei und anstrengenden Touren ging es für Sheeran ein Jahr lang auf Weltreise. Japan, Australien, Fidschis und Afrika. In Ghana bekam er den Starrummel aus einer anderen Perspektive zu spüren. Unterwegs mit lokal bekannten Musikern galt ihnen die ganze Aufmerksamkeit. Ed staunte, genoss und nahm zurück in London sein Andenken aus Ghana auf, das er nun auf der De-luxe-Version des Albums mit "Bibia Be Ye Ye" mit der ganzen Welt teilt. 

Neben Afro-Beats, Pop-Balladen und spanischen Gitarren ("Barcelona") greift Sheeran auch in die Irish-Folk-Schublade. "Galway Girl" und "Nancy Mullligan" heißen die Stücke, in denen gefiedelt wird, was das Zeug hält. Mit "Nancy Mulligan" setzt er seinen irischen Großeltern ein Denkmal. Der Song erzählt ihre Liebes- und Lebensgeschichte. Der Popstar und Millionär Ed Sheeran ist eben auch ein Familienmensch.

Titelliste

1. Eraser
2. Castle On The Hill
3. Dive
4. Shape Of You
5. Perfect
6. Galway Girl
7. Happier
8. New Man
9. Hearts Don't Break Around Here
10. What Do I Know?
11. How Would You Feel (Paean)
12. Supermarket Flowers
13. Barcelona
14. Bibia Be Ye Ye
15. Nancy Mullugan
16. Save Myself

"Musik machen, um selbst damit glücklich zu sein"

Gab sein Liebesleben früher reichlich Anlass zu traurigen Balladen, sieht das inzwischen anders aus. Sheeran, einst liiert mit Popsternchen, Unterwäschemodels oder Jamie-Oliver-Mitköchinnen, hat inzwischen eine feste Freundin. Die heißt Cherry Seaborn und ist eine alte Schulfreundin. Per Facebook wiedergefunden, hat es gefunkt. Die Beziehung trägt. So sind ihr mindestens drei Lieder des Albums gewidmet. In "Hearts Don’t Break Around Here" geht es um das gemeinsame abendliche Einkuscheln. Und das auf unnachahmliche Art, ganz britisch-romantisch.

Am Ende ist "Musik zu machen, um selbst damit glücklich zu sein" das ultimative Motto von Ed Sheeran. So verzichtet er auf trendige Mätzchen oder anderes Zutun, die mancher Künstler nach längerer Abwesenheit aus dem Hut zaubern würde, um sein Comeback einzuläuten. Ed Sheeran behandelt einfach jedes neue Album so, als wäre es sein Erstes.

Divide

Genre:
Alternative Rock/Pop
Label:
Atlantic Music
Veröffentlichungsdatum:
3. März 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 03.03.2017 | 13:45 Uhr

Mehr NDR 2 Albumtipps