Stand: 02.04.2013 19:27 Uhr  | Archiv

Adressenhandel mal anders

Bild vergrößern
Individuelle Web-Adressen - neuerdings sogar mit Umlauten - sind das Geschäft eines Osnabrücker Domain-Händlers. (Screenshot)

Unter den kreisfreien Städten steht Osnabrück an der Spitze - und zwar, was die Zahl der Internet-Adressen angeht. Bezogen auf die Einwohnerzahl gibt es hier die meisten sogenannten Domains, die auf ".de" enden. Danach erst folgen München und Bonn. Das liegt allerdings nicht daran, dass die Osnabrücker mehr als alle anderen im Netz zu Hause sind - denn die meisten der fast 150.000 Adressen gehören einem einzigen Mann.

125.000 Adressen im Angebot

Martin Steinkamp handelt mit Internet-Adressen. Seit 2009 kauft und verkauft er mit seiner Firma Domains wie zum Beispiel tierarzt-osnabrück.de oder lieblings-restaurant.de. 125.000 Adressen mit der Endung ".de" besitzt er nach eigenen Angaben: "Das ist bezogen auf die Einwohnerzahl von Osnabrück - 160.000 - natürlich ein sehr interessantes Verhältnis. Hätten wir unseren Firmensitz in einer größeren Stadt wie Berlin oder München, dann wäre das in der Statistik wohl nicht so sehr ins Gewicht gefallen."

Je kürzer, desto wertvoller

Die Firma hat vier Mitarbeiter. Mit ihnen denkt sich Steinkamp neue Adressen aus. Meistens aber kauft er bereits bestehende und verkauft diese dann weiter. Seine Kunden kommen aus der gesamten Bundesrepublik. Kurze und einprägsame Internetadressen sind besonders wertvoll: "Eine der teuersten Adressen war die Domain s.de, die haben wir an die Sparkasse verkauft." Den Preis will er aber nicht verraten. In der Regel wechselt eine Internetadresse für mehrere Hundert Euro den Besitzer. Der Goldrausch im Web-Adressen-Handel sei aber mittlerweile vorbei, sagt die deutsche Registrierungsstelle DENIC.

Manche kommen schnell aus der Mode

Bild vergrößern
Einige Web-Adressen sind nur für kurze Zeit "im Trend". (Screenshot)

Inzwischen gibt es übrigens fast 15,4 Millionen Internet-Adressen, die auf ".de" enden. Und täglich kommen neue hinzu. Einige sind aber nur kurz interessant, weiß Martin Steinkamp: "Wir haben verschiedene Adressen mit einer kurzen Lebensdauer. Zum Beispiel schweinegrippe.eu. Das ist auch ein gewisses Risiko, manchmal überlebt sich so eine Internet-Adresse." Der Wert einer Domain unterliegt also, wie vieles andere auch, dem Zeitgeist.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.04.2013 | 17:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/domain101.html