Stand: 15.09.2017 10:30 Uhr

NDR Info im Dialog

Bild vergrößern
Egal ob positiv oder negativ: Das Feedback unserer Hörerinnen und Hörer ist uns sehr wichtig.

Fehler passieren - das ist nicht schön, sondern unangenehm und ärgerlich. Aber wo Menschen arbeiten, wo viele unterschiedliche Informationen verarbeitet werden und manchmal auch die Zeit drängt, da bleiben Fehler leider nicht aus. Auch nicht bei NDR Info.

Wir haben uns entschieden, offen damit umzugehen. Falsche und irreführende Informationen, Ungenauigkeiten und sprachliche Unzulänglichkeiten werden in der Rubrik "NDR Info im Dialog" benannt beziehungsweise richtig gestellt - in unserem Programm immer am Freitag um 9.40 und 11.40 Uhr sowie online in diesem Blog und auf unserer Facebook-Seite sowie bei Twitter. Dabei wollen wir auch auf die Kritik unserer Hörerinnen und Hörer eingehen. Was hat Ihnen gefallen - was nicht? Kam ein Ereignis zu kurz in unserem Programm? Welches Thema war für Sie das wichtigste der Woche - und was denken Sie darüber?

NDR Info ist es wichtig, möglichst das ganze Bild zu einem Thema oder einer politischen Diskussion abzubilden. Kurz: Der Dialog mit Ihnen ist uns wichtig! Schreiben Sie uns gerne per Mail - ein entsprechendes Formular finden Sie hier.


15.09.2017

Was kommt in die Nachrichten und was nicht?

Helmut Vollmers aus Rosengarten und Hans-Jürgen Holstein aus Hamburg haben uns geschrieben - beide sehr ähnlich in ihrer Kritik. Herr Holstein schreibt: "Seit Tagen berichten Sie in den Nachrichten permanent über die Flutkatastrophe in den USA und nur mit einigen wenigen Meldungen über eine vielleicht noch größere Katastrophe in Indien und Bangladesch." Er beendet seine Mail mit der zugespitzten Frage: "Sind die Menschen dort weniger wert?"

Wir müssen Herrn Holstein zum Teil Recht geben und haben die Themengewichtung auch auf Redaktionskonferenzen besprochen. Dabei sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir über die verheerenden Folgen des Monsuns in Indien, Bangladesch und Nepal mehr im Programm hätten berichten sollen, aufgrund der vielen Millionen betroffenen Menschen. Wir haben darüber berichtet, in den Nachrichten und auch im sonstigen Programm. Aber: Im Vergleich zum Hurrikan in den USA und in der Karibik hatte das einen zu geringen Stellenwert bei uns.

Bei der Nachrichtenauswahl spielt die Frage, wie nahe ist uns ein Region, eine Weltgegend? Wie nahe ist zum Beispiel auch ein Unfall? Das spielt bei unserer Nachrichtenauswahl eine Rolle. Ein schwerer Busunfall auf der A 7 ist sicher Thema bei uns in den Nachrichten auf NDR Info, ein ebenso schwerer Unfall in Asien oder Südamerika eher nicht. Das heißt nicht, dass die Menschen dort weniger wert sind. Aber ein gefühlt weit entferntes Ereignis hat unter Umständen für unsere Hörer weniger Relevanz als ein gefühlt näheres Ereignis.

Auf den Hurrikan in den USA bezogen heißt das: Das Land steht uns zumindest gefühlt näher als zum Beispiel Bangladesch oder Nepal. Florida ist auch eine Urlaubsregion, Eltern schicken ihre Kinder zu Auslandsschuljahren in die USA, die Lebensweise dort ist uns sehr viel näher. Auch sind die Informationen, die uns von dort erreichen, für uns wesentlich leichter zu überprüfen. All das führt dazu, dass manche Nachrichten von dort prominenter in unseren Nachrichten stattfinden als Nachrichten aus anderen Regionen der Welt.

Sprechblasen mit Buchstaben © photocase Fotograf: knallgrün

NDR Info im Dialog

NDR Info - Aktuell -

Welche Meldungen kommen in die Nachrichten, welche nicht? Sind Katastrophen in den USA wichtiger als in Asien? Kritik von Hörern in der Rubrik "NDR Info im Dialog".

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 15.09.2017 | 09:38 Uhr

Und so können Sie uns erreichen

Mailen Sie uns

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Programm, wollen Lob oder Kritik loswerden? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Ein E-Mail-Formular und weitere Kontaktdaten finden Sie hier. mehr

NDR Info - Wissen was die Welt bewegt

NDR Info informiert mit Nachrichten rund um die Uhr über das Geschehen in Deutschland und der Welt. Wir stellen unser Programm und das Team vor - und freuen uns über Nachrichten von Ihnen! mehr

Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Auch beim NDR passieren Fehler. Wir stehen dazu und machen diese transparent - und zwar immer dort, wo sie passieren. Zur besseren Übersicht gibt es diese Sammelseite. mehr