Stand: 01.02.2016 10:00 Uhr

Radiopreis für Zwischen Hamburg und Haiti

Bild vergrößern
Christiane Zwick erhält den Silbernen Columbus-Radiopreis für "perfektes Kopfkino" über Zikaden in Thailand.

Der "Silberne Columbus-Radiopreis" der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) für den besten Kurzbeitrag des Jahres 2015 geht an die Autorin Christiane Zwick. Sie erhält den Preis für ihre Reportage "Allein gegen Tausende: Die Zikaden von Thailand", die im August 2015 in der NDR Info Sendereihe "Zwischen Hamburg und Haiti" ausgestrahlt wurde.

"Klangteppich löst Beklemmungen aus"

Die Jury lobt neben der technisch sehr anspruchsvollen Produktion die unkonventionelle Herangehensweise der Autorin: "Christiane Zwick nähert sich einem sehr emotionalen und schon durch die Klangkulisse unangenehme Gefühle auslösenden Thema analytisch. Die Einteilung des 8:25 Minuten langen Beitrages in fünf Kapitel fesselt den Hörer - immer in Erwartung des nächsten unangenehmen Schauers oder mitunter leicht ekeligen Kicks. Der 'Klangteppich' der Insekten löst beim Hörer Beklemmungen aus."

"Die Zikade beherrscht über das Gehör das Gehirn des Wanderers", heißt es an einer Stelle im Beitrag. Christiane Zwick habe "perfektes Kopfkino" entworfen, so die Jury.

  • Zur Autorin

    Christiane Zwick wurde 1965 in Gießen geboren und erlag nach dem Abitur einem Großstadt- und Reisefieber. Sie drehte Filme für Museen und studierte Visuelle Kommunikation. Von ihrer Wahlheimat Hamburg aus bereiste sie unter anderem Nicaragua, USA, Finnland, Japan und Indien ausführlich. Sie dreht nach wie vor Filme, setzt Hörbücher um, aber vor allem verfasst die freie Journalistin Reportagen und Features für Print und Hörfunk.

  • Über die Produktion

    Inszeniert wurde die Reportage "Allein gegen Tausende: Die Zikaden von Thailand" von Birgit Meyer (Regie), Doris Umlandt (Produktion) und Julia Nachtmann (Erzählerin). Die Redaktion hatte Lena Bodewein.

zurück
1/4
vor

Der Journalistenpreis wird seit 2006 jährlich von der VDRJ für hervorragende journalistische und handwerklich gut gemachte Produktionen zum Thema Reise und Tourismus vergeben.